W00t! Amazon kauft Woot!
Kommentare

Zugegeben, eigentlich ist das gar nicht so recht unsere Baustelle. Und Woot!, auf die das Prinzip One Day, One Deal zurückzuführen ist, dürfte in Deutschland auch nicht wirklich bekannt sein. Was eigentlich

Zugegeben, eigentlich ist das gar nicht so recht unsere Baustelle. Und Woot!, auf die das Prinzip One Day, One Deal zurückzuführen ist, dürfte in Deutschland auch nicht wirklich bekannt sein. Was eigentlich schade ist, da es einem oft genug nicht gelingt, bei den Beschreibungen oder den Einträgen im offiziellen Blog nicht lauthals loszulachen. Egal, sei’s drum: Woot wurde von Amazon gekauft, und die Kollegen von Exciting Commerce haben uns auf ein vor Freude strotzendes Video aufmerksam gemacht, das wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Wer es etwas genauer wissen möchte (und etwas zum Schmunzeln braucht – die Woche ist schliesslich schon vier Tage alt), dem sei die offizielle Verkündung Matt Rutledges an seine Mitarbeiter ans Herz gelegt, die vom Team unter dem vielsagenden Titel Amazon, Woot, and You: But Mostly Woot veröffentlicht wurde.

To be uncharacteristically serious for half a nanosecond, yes, Woot has signed an agreement to be acquired by Amazon. It shouldn’t change anything much for us or you after the deal closes, we just figured you’d like to know a few details. You see, when two companies meet over drinks and some light jazz and decide they’d like to get to know each other better. You know what? Our CEO said it best in his letter to us employees…

Die Freude ist offensichtlich groß. Die Jobs sind anscheinend sicher, man hat einen mächtigen neuen Boss und Geld… ist bestimmt auch nicht zu wenig geflossen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -