W3C veröffentlicht ersten Entwurf von HTML 5.1
Kommentare

Der Editor’s Draft von HTML 5.1 ist da. Im bisherigen Zustand handelt es sich allerdings um nichts weiter als eine Kopie der Spezifikationen, wie sie von der WHATWG bisher angefertigt wurden. Damit schustert

Der Editor’s Draft von HTML 5.1 ist da. Im bisherigen Zustand handelt es sich allerdings um nichts weiter als eine Kopie der Spezifikationen, wie sie von der WHATWG bisher angefertigt wurden. Damit schustert das W3C ein Gerüst um die Arbeit, die die WHATWG vorgelegt hat, und will im Zuge der Ausfertigung der neuen Spezifikation peu à peu neue Features in demselben festhalten.

Ansonsten sind die Ziele dieses Dokuments dieselben wie immer: In ihm werden Kriterien verankert, die Browser und Entwickler einhalten müssen, damit sie Standardkonform arbeiten. Da allerdings die Browser-Entwickler die WHATWG betreiben, ist es fraglich, was die Ausfertigung von HTML 5.1 in der Praxis bedeuten soll. Die Macher hinter Chrome, Firefox, Safari und Internet Explorer sind in dem Entwicklungsprozess von HTML Prozess eigentlich die treibenden Kräfte und führen das W3C an der Nase herum. Bezeichnend ist dabei auch, dass im HTML 5.1 Draft in der Liste der Autoren Vertreter von Microsoft, Apple und Google aufgeführt sind, allerdings Mozilla fehlt und Ian Hickson von Google die Arbeit abgegeben hat.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -