Warum immer mehr Internet-Nutzer bingen statt googlen
Kommentare

Wenn man heutzutage etwas im Internet nachschauen möchte, googlet man es. Doch das könnte sich schon bald ändern. Immerhin hat Microsofts Suchmaschine Bing in letzter Zeit zugelegt – den Grund hierfür

Wenn man heutzutage etwas im Internet nachschauen möchte, googlet man es. Doch das könnte sich schon bald ändern. Immerhin hat Microsofts Suchmaschine Bing in letzter Zeit zugelegt – den Grund hierfür sehen Internet-Experten in den zwielichtigen Privatsphäre-Praktiken Googles.

Dass Google den Suchmaschinenmarkt weiterhin fast monopolartig anführt, steht außer Frage. Laut einer Studie von comScore hat der Suchmaschinenriese von Mai auf Juni sogar noch minimal an Nutzern gewonnen und belegt nun 66,8 Prozent des gesamten Marktes. Bing sitzt Google auf dem zweiten Platz zwar noch nicht ganz im Nacken, hat aber im letzten Monat 0,2 Prozent Gewinn verzeichnet und hat nun einen Anteil von 15,6 Prozent. Der Drittplatzierte Yahoo ist im selben Zeitraum um 0,4 Prozentpunkte auf 13 Prozent gefallen.

Bedeutender werden diese Prozentzahlen, wenn man sie mit denen des Vorjahres vergleicht. Zwischen Juni 2011 und Mai 2012 ist die Microsoft-Suchmaschine Bing von 14,38 auf 15,4 Prozent gestiegen. Nimmt man all die Suchmaschinen dazu, die von Bing betrieben werden, darunter übrigens auch Yahoo, kommt man auf knappe 26 Prozent Marktanteil.

Die Suchmaschine Bing hat im Laufe der letzten Jahre zugelegt.
Die Suchmaschine Bing hat im Laufe der letzten Jahre zugelegt.

Auf der derzeit in Kanada stattfindenden Worldwide Partner Conference sprach Microsofts Chief Operating Officer Kevin Turner über den Bing-Zuwachs in Relation zu den Geschäftsmethoden Googles. Die Praxis der größten Suchmaschine der Welt, private Daten zu sammeln und zur zielgerichteten Werbung zu nutzen, sorge für ein schlechtes Image und treibe viele Internet-Nutzer in die Arme der Konkurrenten wie Bing und Yahoo.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -