Warum PHP-Namespaces wichtig sind
Kommentare

Sieht man sich die Antworten zu unserer Umfrage nach dem am sehnlichsten erwarteten Feature von PHP 5.3 an, so fällt auf, dass Namespaces ganz eindeutig vorne liegen. Doch warum eigentlich? Und wo liegen

Sieht man sich die Antworten zu unserer Umfrage nach dem am sehnlichsten erwarteten Feature von PHP 5.3 an, so fällt auf, dass Namespaces ganz eindeutig vorne liegen. Doch warum eigentlich? Und wo liegen die Stärken von Namespaces? Matthew Weier O’Phinney persönlich versucht in seinem aktuellen Blogpost Why PHP Namespaces Matter darauf eine Antwort zu geben.

Organization. Readability. Dependency tracking. All of these are worthy goals in and of themselves, and together, they’re impressive. And all from one feature: namespaces.Matthew Weier O’Phinney, 2011

Wichtige Vorteile, die er sich von Namespaces verspricht. Auch in der Schreibweise – der Namespace-Sperator erinnert stark an den Verzeichnis-Seperator – sieht er enorme Vorteile. Denn Namespaces eigneten sich für einfache und effiziente Namenskonventionen, so Weier O’Phinney.

In seinem Artikel geht er ausführlich auf die Organisation von Interfaces ein, gibt ein umfangreiches Beispiel für die Verbesserung der Lesbarkeit und erklärt: In fact, you can import and alias not just classes and interfaces, but namespaces themselves — though when importing namespaces, you then prefix classes under that namespace.

Wie denken Sie über Namespaces? Nutzen Sie sie bereits in Ihren Projekten oder interessieren Sie sich nicht dafür? Nehmen Sie an unserem aktuellen Quickvote teil – Ihre Meinung interessiert uns.

Ach übrigens: Aktuell gibt es in der Zend Developer Zone ein Interview mit Matthew Weier O’Phinney; direkt zum anhören auf der Seite oder als MP3-Download (.mp3, 30,7 MB).

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -