Animation & Co: 13 Webdesign-Trends für 2015
Kommentare

Das Internet als Spielwiese für Webdesigner – angesichts der vielfältigen Möglichkeiten, die das Internet zur Gestaltung von Webseiten bietet, eine durchaus berechtigte Aussage. Dabei ist es wenig überraschend, dass sich einige eindeutige Trends für 2015 herauskristallisieren, die das Verständnis einer „modernen“ Website ändern könnten. Joanna Krenz Kurowska hat gleich 13 der auffälligsten Webdesign-Trends vorgestellt.

Go big…mit Animationen im Webdesign Dank der ständigen Weiterentwicklung von Webtechnologien werden Webdesignern immer mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung geboten. Einige Trends halten sich dabei hartnäckig auf der Trendliste, andere finden ihren Weg erst seit kurzem in immer mehr Webdesigns. Einige Trends, die in 2015 vermehrt zu sehen sein dürften, stellte Joanna Krenz Kurowska vor:

1. „Make it big“ Heutzutage folgen immer mehr Website-Designs dem Prinzip, nur wenige Worte auf einem Bild oder Video zu zeigen und in vielen Fällen sogar die Navigation zu entfernen oder zumindest innerhalb eines kleinen Icons zu verstecken. Usern soll damit direkt beim Landen auf der Homepage ein umfassender Eindruck vermittelt werden; zudem ist das Design leicht Responsive zu gestalten

2. Multimedia-Experience Eigentlich hat der Begriff Multimedia-Experience seine Bedeutung schon fast verloren, trotzdem setzen viele Designer und Entwickler nach wie vor darauf, auf ihren Websites eine möglichst ansprechende Multimedia-Experience zu bieten. Was früher meist mit Flash durchgeführt wurde, wird nun vom HTML5-<canvas>-Element übernommen, womit zahlreiche Effekte ermöglicht werden.

3. Parallax-Effekt-Mutationen Es gibt zahlreiche Abwandlungen des ursprünglichen Parallax-Effekts, die alle eins gemeinsam haben: die Animation von Elementen oder Properties auf der Seite beim Scrollen oder beim Bewegen der Maus.

4. Animierte Storybooks Erreicht ein User eine bestimmte Scroll-Position, beginnt eine Animationssequenz, bei der beispielsweise einige Elemente in die Seite sliden oder ein Fade-in-Effekt zum Einsatz kommt. Mithilfe einer solchen 3D-CSS-Animation sowie dem Verstecken und Zeigen von Text-Fragmenten lässt sich Content oft ansprechender darstellen.

5. Flat Design An sich ist Flat Design kein neuer Trend, sondern bereits seit längerem als das Design der Zukunft beschrieben worden. Gerade bei kleineren Elementen, beispielsweise Icons, Menüs und Illustrationen sorgt es dafür, dass diese nicht nur gut aussehen, sondern auch leicht skalierbar sind.

Formen, Navigation, Minimalismus

Web-Design ermöglicht es nicht nur, mit Animationen zu experimentieren. Auch die Navigation und die Form einzelner Elemente bietet zahlreiche Möglichkeiten für Webdesigner, ihre Kreativität auszuleben.

6. Weg vom Rechteck Dass ein Rechteck den Rahmen eines jeden Webdesigns bildet, lässt sich nicht wegdiskutieren, und auch jedes HTML-Element ist ein Rechteck. Allerdings lassen sich mithilfe verschiedener Strategien Websites auch anders gestalten. Mithilfe von CSS Shapes lassen sich Elemente in andere Formen bringen, das Layout kann gekippt wirken oder als 3D-Effekt präsentiert werden.

7. Kacheln Aber auch für diejenigen, denen die Rechteck-Lastigkeit im Webdesign nichts ausmacht, gibt es den passenden Trend: Kacheln. Die funktionieren nicht nur gut in Responsive Layouts, sondern sind dabei auch besonders eindrucksvoll. Zudem lassen sie sich mit Zickzack-Kanten oder Kachel-übergreifendem Text aufwerten.

8. Navigation-Widgets Angesichts der zunehmenden Anzahl an verschiedenen Devices, spielt die Navigation eine wichtige Rolle. Zu den aktuellen Navigationstrends zählen zum Beispiel Sticky-Menüs, eine Street-View-artige Navigation oder das Befestigen einer Sticky-Navigation an allen vier Seiten des Displays.

9. Integration von Google Maps Auch die Integration von Google Maps wird durch Googles Individualisierungs-Optionen visuell immer ansprechender. Einige Websites erstellen ihr Design mittlerweile sogar rund um ein funktionales und visuelles Karten-Konzept.

10. Mashup-Interfaces Mashup-Interfaces bestehen aus mehreren Layern, die sich der benötigten Funktionalität oder dem benötigten Content anpassen. Das ist zwar an sich kein neuer Trend, allerdings nimmt die Nutzung solcher Interfaces in letzter Zeit immer mehr zu.

11. Minimierung Hier greift das Prinzip: das Design so einfach wie möglich halten. Das geschieht zum Beispiel durch den Einsatz von Wörtern oder Sätzen, die nur die essentiellen Aspekte der Website wiedergeben, am besten vor dem Hintergrund eines Full-Screen-Bilds oder -Videos.

12. Visuell ansprechende Preloader Viele Elemente nehmen Einfluss auf die Seitenladezeit, und je mehr aufwändige Elemente geladen werden müssen, desto länger kann diese sein. Visuell ansprechende Preloader sind daher ein weiterer Design-Trend, der beim Website-Design nicht außer Acht gelassen werden sollte.

13. Designer-Automatisierung Die Zukunft des Webdesigns könnte den Ersatz des Designers mit AI sehen – das sogenannte „The Grid“. Bisher lässt sich das System allerdings noch nicht testen; ob sich dieser Trend des automatisierten Designers durchsetzt, muss sich also erst noch zeigen.

2015 könnte also den Aufstieg vieler verschiedener Design-Trends sehen, die vor allem dem Grundsatz „Content First“ folgen. Nicht alle der genannten Trends sind dabei komplett neu, dank der Weiterentwicklung der entsprechenden Technologien und der zunehmenden Wichtigkeit von Responsive Designs schaffen sie es aber, auch in diesem Jahr ganz oben auf der Ideenliste für Webdesigns zu landen.

webinale 2015

webinale 2015Diese Themen – und noch viele mehr – werden auf der webinale 2015 in Berlin Beachtung finden; doch nicht nur das Thema Web Design, sondern auch Social Media, Marketing und Innovationen stehen auf dem Programm.

Alle weiteren Informationen zum Programm und den Speakern findet ihr unter webinale.de. Und wer sich bis zum 12. Februar 2015 anmeldet, kann von attraktiven Frühbucherrabatten profitieren.

Aufmacherbild: Graphic design and printing technology concept von Shutterstock / Urheberrecht: carol.anne

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -