Web

Interview zur iJS 2019 mit Doug Sillars

Augmented Reality: „Die neuen WebXR-APIs werden in Kürze veröffentlicht – das gibt uns allen neue Möglichkeiten“
Keine Kommentare

Spätestens seit Pokémon Go und Wizards Unite ist der Begriff Augmented Reality (AR) in aller Munde. Doch die AR-Technologie bietet weit mehr Potenzial als nur den Einsatz von Spielen. Welche Möglichkeiten AR bietet, wie viel Wissen nötig ist und welche Trends gerade besonders spannend sind, erklärt uns Doug Sillars im Interview auf der International JavaScript Conference 2019 in München.

Entwickler: Hallo Doug und danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast. In Deiner Session auf der iJS sprichst Du über das spannende Thema Augmented Reality. Die meisten von uns werden AR lediglich in Bezug auf Spiele kennen, welche Möglichkeiten des Einsatzes gibt es denn für Augmented Reality noch?

Doug Sillars: Augmented Reality bietet viele Möglichkeiten. Ein großes ungenutztes Potenzial ist E-Commerce. IKEA hat beispielsweise eine native mobile App, die die Möbel im eigenen Haus platziert. Es kennt die Größe des Raumes und zeigt uns sofort, ob das Sofa oder das Bücherregal ins Zimmer passt. Stelle Dir vor, Du kannst verschiedene Bettdecken ausprobieren – direkt auf dem Bett, in Deinem eigenen Schlafzimmer.

Entwickler: Welche Vorteile bieten AR Browser Apps im Vergleich zu einzelnen AR Apps?

Doug Sillars: AR-Apps sind großartig, aber für eine schnelle Interaktion auf dem Bildschirm ist es viel einfacher, Leute dazu zu bringen, einen Barcode zu scannen und eine Webseite zu öffnen – kein Download, nur eine Website, mit der man schnell interagieren kann. Zudem funktioniert AR heute auf allen iOS- und Android-Geräten, und das ist ein großer Gewinn.

Entwickler: In Deiner Session erklärst Du unter anderem die einzelnen Schritte zum Aufbau einer virtuellen ARt-Galerie. Ist das technisch sehr komplex und welche Ressourcen werden benötigt?

Doug Sillars: Eigentlich möchte nicht meinen ganzen Vortrag preisgeben – aber so viel kann verraten werden: Es ist eigentlich recht unkompliziert und ziemlich einfach, AR im Browser zu erstellen 😊

IT Security Summit 2019

Sichere Logins sind doch ganz einfach!

mit Arne Blankerts (thePHP.cc)

Hands-on workshop – Hansel & Gretel do TLS

mit Marcus Bointon (Synchromedia Limited)

Entwickler: Muss AR-Design und -Implementierung zu einer Kernkompetenz werden oder reicht hier Outsourcing?

Doug Sillars: Ich denke das hängt davon ab, wie komplex die Szene ist, in der AR zum Einsatz kommen soll. Grundsätzlich ist es recht einfach, und kann von fast jedem durchgeführt werden. Für komplexere Modelle ist es aber vielleicht keine schlechte Idee, mit einem Experten zu arbeiten.

Entwickler: Gibt es einen neuen großen Trend im Bereich AR, der Dich im Moment besonders interessiert?

Doug Sillars: Die neuen WebXR-APIs werden in Kürze veröffentlicht – das gibt uns allen neue Möglichkeiten, noch coolere AR- und VR-Komponenten im Web zu bauen.

Entwickler: Vielen Dank für das Interview!

Doug is is a freelance mobile performance expert, having helped thousands of developers speed up their mobile apps and websites. A Google Developer Expert and the author of O’Reilly’s “High Performance Android Apps,” Doug regularly speaks at conferences, and blogs at dougsillars.com. He is currently working as a freelance digital nomad, traveling with his family in Europe.
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -