Automattic, WordPress und die Zukunft, oder: das Multi-Million-Dollar-Geschenk
Kommentare

Was mag eine Marke wie WordPress mit seinen vielen Million Downloads, der immensen Userbasis und der riesigen Entwickler-Community wohl wert sein? Auch wenn sich der reale Wert nur schwer beziffern lassen

Was mag eine Marke wie WordPress mit seinen vielen Million Downloads, der immensen Userbasis und der riesigen Entwickler-Community wohl wert sein? Auch wenn sich der reale Wert nur schwer beziffern lassen dürfte – das Geschenk, das Matt Mullenweg der WordPress Foundation gemacht hat, ist mehr als großzügig.

Automattic has transferred the WordPress trademark to the WordPress Foundation, the non-profit dedicated to promoting and ensuring access to WordPress and related open source projects in perpetuity. This means that the most central piece of WordPress’s identity, its name, is now fully independent from any company. This is a really big deal.Matt Mullenweg, 2010

Ein durchaus ungewöhnlicher Schritt. Wie eingangs bereits angedeutet dürfte der Wert der Marke WordPress im mehrstelligen Million-Bereich liegen. Den Schritt begründet Matt in seinem Blog-Post A New Home for WordPress Trademark: Er sei sich bewusst, dass Automattic womöglich nicht für immer unter seinem Einfluss stehe – es war im daher von Anfang an ein Anliegen, Strukturen zu schaffen, die den Bereichen for-profit, non-profit und not-just-for-profit gerecht werden würde. It’s important for me to know that WordPress will be protected and that the brand will continue to be a beacon of open source freedom regardless of whether any company is as benevolent as Automattic has been thus far. It’s important to me to know that we’ve done the right thing, so Matt weiter.

Natürlich kann eine Entscheidung dieser Tragweite nicht von Matt allein getroffen werden. I want to recognize and applaud the courage and foresight of Automattic’s board, investors, and legal counsel who made this possible: Mike Hirshland, Phil Black, Tony Conrad, Toni Schneider, Gunderson Dettmer. Durchaus klangvolle Namen mit viel Einfluss, man kann also davon ausgehen, dass die Übergabe wohl durchdacht wurde. Man brauch jedoch nicht zu befürchten, dass sich dadurch etwas an der Situation verschlechtern wird. Die WordPress Foundation tritt zwar ein schweres Erbe an, aber dort sind dieselben Enthusiasten anzutreffen wie bei Automattic. Alles bleibt gut.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -