AWS CLI steuert Amazon-Webdienste in der Kommandozeile
Kommentare

Amazon stellt sein neues Kommandozeilen-Interface (CLI) für seine Webdienste AWS) vor.

Die Kommandos beinhalten Services wie:

Um die Kommandozeilen-Tools verwenden zu können, müsst Ihr Python 2.6 oder 3.3 auf Eurem System installieren. Windows-Nutzer verwenden einfach den Installer, der neben der CLI-Dokumentation auf der entsprechenden Website verfügbar gemacht wurde. Anschließend lassen sich die Dienste im Schema aws [options] [parameters] weiß auf schwarz steuern. Insbesondere die Dateimanipulation auf dem Online-Speicher S3 soll sich damit erheblich einfacher automatisieren lassen als bisher. Beispiele dazu entnehmt Ihr auch der offiziellen Ankündigung des AWS CLI.

Das AWS CLI wird auf GitHub kollaborativ entwickelt. Es steht unter Apache Lizenz 2 zum Forken bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -