Neue Framework-Version bringt viele Bug-Fixes und Accesibility-Verbesserungen

Bootstrap 3.3.5 wurde veröffentlicht
Kommentare

Gut zwei Monate nach dem Release von Bootstrap 3.3.4 ist mit Bootstrap 3.3.5 die nächste Version des beliebten Frameworks zur Entwicklung von responsiven, Mobile-first-Projekten im Web erschienen. Dabei lag der Fokus vor allem auf zahlreichen Bug-Fixes, der Verbesserung der Accessibilty und Updates bei der Dokumentation.

Insgesamt gab es für die Version über 330 Commits und 160 geschlossene Issues und Pull-Requests. In einem Blogpost hat das Bootstrap-Team die Highlights der neuen Framework-Version zusammengefasst.

Neuerungen in Bootstrap 3.3.5

Im Vordergrund der neuen Bootstrap-Version stehen vor allem zahlreiche Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen des Frameworks. Dazu gehört zum Beispiel das Update zu Normalize.css v3.0.3 oder das Aufräumen von nicht zugehörigem Padding auf Jumbotrons über verschiedene Viewports hinweg. Auch unterstützen List-Gruppen nun <button>-Elemente.

Zudem wurden Fixes für das Verhalten bei der Nutzung von durch mehrere Events ausgelösten Tooltipps und Popovers oder eine falsche Affix-Positionierung bei Websites mit Sticky Footern eingespielt. Auch Probleme mit Memory-Leakage in den Tooltip- und Popover-Plug-ins wurden behoben. Ebenso gab es einen Fix für das npm-Package, das nun alle Grunt-Skripte beinhaltet und dafür sorgt, dass grunt dist funktioniert, wenn Bootstrap über npm installiert wurde.

Alle Änderungen sind noch einmal übersichtlich im Changelog der neuen Boostrap-Version zusammengefasst. Sie steht auf GitHub zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -