Ist nach 3 Jahren Wartezeit endlich die finale Version in Sicht?

Bootstrap 4 Beta veröffentlicht
Kommentare

Drei Jahre nach der ersten Ankündigung ist es endlich so weit: Bootstrap 4 hat die Beta-Phase erreicht! Jetzt soll endlich Schluss mit den Breaking Changes sein, die Liste der großen Änderungen ist somit vollständig. Was ändert sich also alles von v3.x zu v4.0.0-Beta? Und: Gibt es endlich ein Release Date für die finale Version?

Zum vierten Geburtstag von Bootstrap vor zwei Jahren wurde v4.0.0-Alpha 1 veröffentlich; zum sechsten Geburtstag gibt es nun die lange erwartete Beta-Version davon. Zu den wichtigsten Ankündigungen in der Release Note gehört wohl, dass die Breaking Changes nach drei Jahren Entwicklungszeit nun ein Ende finden. Man werde sein Bestes geben, so kann im Blogpost nachgelesen werden, um Klassen, Features und Docs-URLs zwischen Beta und finalem Release stabil zu halten. Geändert hat sich bis hier hin nämlich einiges!

Highlights in Bootstrap  v4.0.0-Beta

Auf GitHub findet sich eine Liste mit den Highlights des Beta-Release; auch eine vollständige Liste aller Änderungen kann dort gefunden werden. Zu den Highlights gehört der Abschied von Normalize.css als Dependency; die Funktionen wurden teilweise geforked und mit dem eigens entwickelten Reboot-Mechanismus kombiniert. Dies solle das Rendern von Layout-Elementen im Sinne der gegenwärtigen Standards stabiler machen; auch seien dabei einige stärker opinionated Resets eingeführt worden.

Zu den zentralen Veränderungen in Bootstrap v4 gehört darüber hinaus die Umbenennung vieler Elemente, Klassen und Funktionen. Darunter ist eine zentrale Neuerung hinsichtlich des Mobile First Behaviours: .navbar-toggleable wurde durch .navbar-expand ersetzt; zudem wurde das Naming Scheme insgesamt konsistenter gestaltet.

Less zu Sass

Von den Namensänderungen sind auch die Flexbox Order Utilities betroffen, die nun nach dem .property-value-Schema benennt wurden. Das ist insbesondere deshalb relevant, weil das CSS-Flexbox-Layout laut Blogpost nun insgesamt ein zentrales Element von Bootstrap ist, gemeinsam mit einem verbesserten Grid-System für eine optimierte Darstellung auf Mobilgeräten. In diesem Zuge ist ebenfalls der Wechsel von Less zu Sass als CSS-Sprache zu nennen. Primär soll dies die Performance im Compiling verbessern. Zu beachten ist jedoch, dass auch hier eine Anpassung an Sass an sich stattgefunden hat und eine Neuerung im Aufbau des Frameworks mit Sass realisiert wurde.

Die Bootstrap v4.0.0 Alpha Releases

Viele Stilelemente wie Gradienten, Transitionen und Schatten wurden in Sass-Variablen ausgelagert. Dadurch entfallen die aus v3 bekannten Stylesheets; das Layout kann durch eine Anpassung der Variablen angepasst werden. Außerdem wurden alle JavaScript-Plugins umgeschrieben und entsprechen jetzt dem ECMAScript-2015-Standard, um die Möglichkeiten der neuen JavaScript-Version nutzen zu können. Die Build-Tools wurden umgeschrieben und arbeiten nicht mehr mit Grunt, sondern mit npm Scripts. Dies solle die Arbeit mit Bootstrap deutlich vereinfachen. Eine Konsequenz der zahlreichen Neuerungen ist allerdings, dass IE8, IE9 und iOS 6 nicht mehr von Bootstrap unterstützt werden.

Darüber hinaus wurde sogar das bekannte Bootstrap-Karussell-Design sowie das klassische Layout überarbeitet; außerdem erfolgte eine Integration von HTML5-Elementen. Die lange Wartezeit resultiert also zumindest in einem rundum überholten Framework. Für die Migration von v3.x zu v4.0.0-Beta steht eine Dokumentation bereit, die die zahlreichen Veränderungen, Umbenennungen und anderen Breaking Changes übersichtlich zusammenfasst.

Was ist mit dem finalen Release Date?

Nun bleibt also nur noch eine Frage zu stellen: Wann kommt das finale Release? Darauf gibt das Bootstrap-Team noch immer keine Antwort. Nach drei Jahren Entwicklungszeit bis zum ersten Beta-Release möchte man sich vielleicht einfach nicht mehr festlegen. Ein wenig Hoffnung macht indes, dass auf GitHub derzeit immerhin nur noch 206 offene Issues geführt werden. Ein Ende könnte also absehbar sein.

HTML5 Days 2017

Flexbox in der Praxis

mit Jens Grochtdreis (webkrauts.de)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -