Neue Version mit neuen ECMAScript2015-Features und Verbesserungen für Service Worker

Chrome 45 Beta ist erschienen
Kommentare

Die neueste Version des Google-Browsers steht zum Testen zur Verfügung: Chrome 45 Beta. Sie enthält eine ganze Reihe neuer Features und viele Verbesserungen – insbesondere, was neue ES2015-Features und bestehende APIs wie das Push API angeht.

Die Änderungen betreffen sowohl die Desktop-Versionen von Chrome für Windows, Mac und Linux, als auch für Googles eigenes Betriebssystem Chrome OS sowie Chrome für Android. Andreas Rossberg hat die wichtigsten Neuerungen in Chrome 45 Beta im Chromium-Blog zusammengefasst.

Neue ES2015-Features in Chrome 45 Beta

Innerhalb des letzten Jahres hat Chrome diverse JavaScript-Features veröffentlicht, die in den ES2015-Spezifikationen definiert sind. ECMAScript 2015 erlaubt es Entwicklern, einfachere, leistungsstärkere und speichereffizientere Anwendungslogik zu schreiben.

Chrome 45 enthält ein Set mit neuen ES2015-Features, darunter beispielsweise Arrow-Functions: Diese verfügen im Vergleich zu Function-Expressions über eine kürzere Syntax und verbinden den this-Wert lexikalisch. Zudem bekommen Typed-Array-Subklassen zusätzliche statische Methoden und Instance-Methods, die die meisten Array.prototype-Methoden beinhalten. Des Weiteren ist Object.assign() ein nützliches Feature, um Objekte zusammenzufügen oder diese oberflächlich nachzubilden. Object.assign() kopiert die Werte eines oder mehrerer Quellenobjekte auf ein Zielobjekt. Das Zielobjekt ist dabei der erste Parameter und wird auch als Rückgabewert genutzt.

Verbesserungen für Service Worker

Mit Chrome 40 wurde der Support für Service Worker eingeführt, der es Entwicklern ermöglicht, Hochleistungs-Websites zu bauen, die auch offline funktionieren. Die Chrome 45 Beta bringt auch hierfür einige Verbesserungen: So können Entwickler nun die Service-Worker-Performance mithilfe der User-Timing-APIs und Resource-Timing-APIs messen. Die mit Abstand spannendste Neuigkeit dürfte aber sein, dass Nachrichten, die über Client.postMessage() verschickt werden, ein Ereignis auf navigator.serviceWorker anstatt im window-Objekt auslösen.

Systembenachrichtungen in Android

Auf androidbasierten Systemen können Native Apps Systembenachrichtigungen für die Steuerung von Audioanwendungen anzeigen – was dem User die Kontrolle über diese erleichtert. Chrome 45 Beta bringt diese Funktion jetzt ins Web: Wird Musik im Web-Content abgespielt, werden die Steuerungselemente automatisch angezeigt, sobald <audio>– oder <video>-Tags länger als fünf Sekunden Musik abspielen.

In Chrome 45 Beta wurden noch weitere Neuerungen vorgenommen. Dazu zählen zum Beispiel die verbesserte Umsetzung der Push API mit kleineren Breaking Changes oder der Fix der Logjam-Attack-Schwachstelle. Genauso können Websites nun risikoärmer Quellen von Drittanbietern einbinden, indem Entwickler mittels Subresource Integrity Sample die Vertrauenswürdigkeit der Quellen prüfen.

Alle neuen Features und Verbesserungen in Chrome 45 Beta sind im Chromium-Dashboard zusammengefasst. Die neue Version steht im Beta-Channel zum Download zur Verfügung.

Aufmacherbild: Google Chrome browser sign on pc sign von Shutterstock / Urheberrecht: tanuha2001

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -