Chrome für Android: YouTube-Videos im Hintergrund abspielen

Chrome 54 Beta kommt mit vielen neuen Features
Kommentare

Mit Chrome 54 Beta steht eine neue Version des Google-Browsers zum Testen zur Verfügung. Mit an Bord hat sie zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen, so zum Beispiel die Wiedergabe von YouTube-Videos im Hintergrund bei Chrome für Android.

Des Weiteren werden ab sofort benutzerdefinierte Elemente der V1-Spec unterstützt, das neue BroadcastChannel-API steht zur Verfügung und generelle Verbesserungen an der Media-Plattform für Chrome für Android wurden vorgenommen. Einen Überblick über alle neuen Features bietet Marijn Kruisselbrink im Chromium-Blog.

Chrome 54 Beta – das steckt drin

Chrome 54 Beta kommt mit einer Reihe von Neuerungen und Verbesserungen für den Google-Browser daher. Eine davon betrifft benutzerdefinierte Elemente: Denn komplexe User Interfaces benötigen meist eine enorme Menge an HTML, was zu Lasten der Performance geht. Die meisten Programmiersprachen erlauben eine Erstellung von eigenen Komponenten, was diese Masse glücklicherweise verringert.

Benutzerdefinierte Elemente ermöglichen Entwicklern die Kreation von eigenen HTML-Tags und das Definieren des neuen Element-APIs und seines Verhaltens in JavaScript. Auf diese Weise lassen sich browser-nativ wiederverwendbare, interoperable Komponenten erstellen. Chrome 54 bietet ab sofort Unterstützung für die neueste V1-Spec für benutzerdefinierte Elemente, die bereits von allen großen Browserherstellern verabschiedet wurde.

Neu ist auch die Unterstützung des BroadcastChannel-APIs, das die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Tabs vereinfacht. Das API ermöglicht Skripten die Erstellung von benannten Channels, um Nachrichten zwischen Browsing-Contexts desselben Ursprungs zu senden. Diese Kommunikation funktioniert zwischen Fenstern, Tabs, Iframes, Web Workers und Service Workers.

API Summit 2017

Web APIs mit moderner Web-Technologie konsumieren

mit Rainer Stropek (software architects)

API First mit Swagger & Co.

mit Thilo Frotscher (Freiberufler)

Chrome für Android: Videos im Hintergrund abspielen

Medien sind ein stetig wachsender und wichtiger Teil der Browsing-Erfahrung auf mobilen Devices, die eine Nutzung des ganzen Displays erforderlich machen. Entwickler können nun auf Element.requestFullScreen() zurückgreifen, um den Vollbildmodus nach einer Drehung des Smartphones auszulösen.

Zudem macht Chrome für Android jetzt die Media-Benachrichtigung eines im Hintergrund abgespielten HTMLVideoElements persistent, sodass User Videos weiter abspielen können, auch wenn sie nicht sichtbar sind. Entwickler können im Hintergrund laufende Videos mithilfe des Page Visbility APIs aufspüren.

Darüber hinaus bringt Chrome 54 Beta zahlreiche weitere neue Features und Verbesserungen mit sich; eine Übersicht dazu bietet der zugehörige Blogpost. Die neue Beta-Version des Google-Browsers steht auf der Produktseite zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -