Kein Merge von Android und Chrome OS

Chrome OS bleibt bestehen
Keine Kommentare

Die Medien berichteten vergangene Woche über einen möglichen Merge der beiden Betriebssysteme Android und Chrome OS. Nun hat Google die Gerüchte dementiert: Chrome OS wird nicht eingestampft.

Nachdem das lang gehegte Gerücht – Android und Chrome OS werden eins – letzten Freitag wahr zu werden schien, gibt es nun ein Update seitens Google. Doch was war passiert? Das Wall Street Journal und The Verge berichteten unabhängig voneinander unter Berufung auf “people familiar with the matter“ über eine Zusammenführung der beiden Betriebssysteme. So hieß es, dass Chrome OS spätestens 2017 in Android integriert sein soll.

Da diese Meldungen zu weiteren Spekulationen und Gerüchten führten, hat sich nun Hiroshi Lockheimer, Senior Vice President für Android und Chrome OS, im Google-Chrome-Blog zur Zukunft von Chrome OS geäußert.

Chrome OS – Gekommen, um zu bleiben

Die Spekulationen, dass Chrome OS in Android integriert werden soll, seien falsch, so Lockheimer. Google arbeite zwar daran, beide Betriebssysteme zu optimieren und Teile des einen im anderen zu integrieren, jedoch solle jedes einzelne für sich bestehen bleiben:

While we’ve been working on ways to bring together the best of both operating systems, there’s no plan to phase out Chrome OS.

Denn Chrome OS könne vor allem eine erfolgreiche Geschichte und breite Nutzerbasis aufweisen. Seit dem Launch von Chrome OS 2009 hat das Betriebssystem auf den zugehörigen Chromebooks Einzug in unzählige Bildungseinrichtungen gehalten: Jeden Tag werden in den USA 30.000 neue Chromebooks in Klassenzimmern eingesetzt. Zudem nutzen mehr als zwei Millionen Lehrer und Studenten in 150 Ländern die Share-to-Classroom-Extension, die einen direkten Zugang zur selben Webpage ermöglicht. Des Weiteren stellt Lockheimer den großen Sicherheitsaspekt von Chromebooks und ihren guten Absatz in den Vordergrund:

Chromebooks are so secure you don’t need antivirus software! […] We’re proud that Chromebooks are continually listed as a best-selling laptop computer on Amazon.com.

2016 sollen Dutzende von neuen Chromebooks auf den Markt kommen, auch neue Features für Chrome OS stehen in den Startlöchern. Dazu zählen beispielsweise ein neuer Media Player, ein visuelles Update basierend auf Googles eigener Designsprache Material Design und verbesserte Performance.

Doch ein möglicher Merge?

Chrome OS soll zwar nicht sofort abgeschafft werden, doch eine konkrete Verneinung eines möglichen Merges von Android und Chrome OS sucht man vergebens. Lockheimer spricht im Chrome-Blog davon, dass der reguläre sechswöchige Software-Zyklus für Chrome OS bestehen bleibt und versichert gleichzeitig, dass Auto-Updates für weitere fünf Jahre durchgeführt werden.

Was danach passiert, ist weiter unklar und lässt Platz für neue Spekulationen. Vielleicht findet sich Chrome OS 2020 auf dem Abstellgleis bei Google Reader, Google Wave, Google Code und Google Talk wieder.

ML Conference 2021

Efficient Transformers

Christoph Henkelmann, DIVISIO

Enhancing Page Visits by Topic Prediction

Dieter Jordens, Continuum Consulting NV

Machine Learning on Edge using TensorFlow

Håkan Silfvernagel, Miles AS

ML & Python Summit 2021

Aufmacherbild: Rock in the sea near the coast of Crete island in Greece von Shutterstock / Urheberrecht: vicspacewalker

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -