Coden gegen Müll: Let's do it ist Geek Site of the Week
Kommentare

Im Auftrag gegen die Umweltverschmutzung haben sich ein paar Aktivisten mit Drupal 6 auseinandergesetzt und eine Software entwickelt, die den Müll von der Erde auflesen soll. Na ja… Ganz so einfach

Im Auftrag gegen die Umweltverschmutzung haben sich ein paar Aktivisten mit Drupal 6 auseinandergesetzt und eine Software entwickelt, die den Müll von der Erde auflesen soll. Na ja… Ganz so einfach geht es nicht: Hinter dem Projekt stehen Abertausende Freiwillige des Projekts „Let’s do it! World Cleanup 2012“, die mit ihren Smartphones Fotos von illegal abgeladenem Müll machen und eine gigantische Karte erstellen.

Let’s Do it! World Cleanup 2012 mit seiner Waste Map gegen die allgemeine Versiffung

Mit diesen Daten machen sich dann andere Helfer ans Werk und sammeln über einen bestimmten Zeitraum sämtlichen Müll in ihrer Region ein, den sie auf der Karte finden. Diese Karte basiert auf dem OpenLayers Toolkit, das mit Drupal-Komponenten modifiziert wurde. Der Code des Resultats, der Waste Map, liegt auf GitHub.

Eines der Drupal-Module dieser Waste Map ist das Geo Clustering, das die Kartendarstellung mit bis zu 100.000 Objekt-Einträgen (markierte Müllplätze) erlaubt, ohne dass Probleme bei der Skalierung aufkommen – vor allem auf Client-Seite. Auf Server-Seite clustert (fasst zusammen) es nahe beieinander liegende Marker zu einem einzelnen, sodass weniger Daten an den Client übertragen werden müssen.

Das Resultat könnt Ihr Euch dann hier anschauen. Mehr Infos zu den Drupal-Modulen findet Ihr auf der Website der Organisation „Let’s Do It!“, wo die Dateien auch zum Download bereitliegen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -