Coole Webseiten in HTML5
Kommentare

Im Bereich Webdesign gab es in den letzten Jahren enorme Fortschritte. Das liegt nicht nur an der zunehmenden Erfahrung der Designer, sondern vor allem auch an technischen Weiterentwicklungen.

Ein besonders prägnantes Beispiel bietet Auszeichnungssprache HTML5, die das Einbauen von Video- und Audio-Elementen in Webseiten erleichtert. Bei den Vorgängerversionen war man noch darauf angewiesen, sich Zusatz-Plug-ins wie Flash runterzuladen, wenn man z.B. animierte Grafiken sehen wollte – bei HTML5 kann man sich das sparen.

Das ist praktisch für den User, interessant ist es aber vor allem für Designer und Entwickler –sie haben in Zukunft nämlich die Möglichkeit, sich bei der audiovisuellen Gestaltung einer Seite kreativ voll auszuleben. Gleichzeitig können sich dabei auch noch sicher sein, dass wirklich jeder User ihre Inhalte auch zu sehen bekommt. HTML5 ist bis jetzt noch kein offizieller W3C-Standard, die Empfehlung soll aber noch dieses Jahr kommen. Verwenden kann man HTML5 natürlich trotzdem schon. Die Entwickler von Appnovation haben auf ihrem Blog eine Auswahl an interessanten Seiten zusammengestellt, die mit HTML5 umgesetzt wurden und in früheren Versionen von HTML so nicht möglich gewesen wären. Hier eine kleine Auswahl:

Every Last Drop

http://everylastdrop.co.uk zeigt ein perfektes Beispiel für gut umgesetzten One Page Design. Auf der Seite geht es um den Wasserverbrauch, den jeder von uns täglich erzeugt – gezeigt wird das aber nicht in Form von langweiligen Statistiken. Stattdessen bekommt man einen interaktiven, animierten Tagesverlauf zu sehen, den man durch Scrollen der Maus in Bewegung setzt. Auch wer mit dem Thema Umweltschutz eher wenig anfangen kann, wird allein wegen des spielerischen Ansatzes angesprochen. Ein gutes Beispiel dafür, wie man seinen Content über gutes Design an den Mann bringen kann.

Decorated Playlists

www.decoratedplaylists.com vereint ein simples Konzept mit einem ansprechenden Look und schöpft auf den Vollen des Audio API, dass integraller Bestandteil von HTML5 ist. In verschiedenen thematisch sortierten Playlists kann man sich Songs anhören. Klingt unkompliziert – ist es auch, da sich weder neue Fenster öffnen noch zusätzliche Plug-ins benötigt werden. Die einfachen Dinge sind manchmal eben die Besten.

Der Hobbit

Promo-Seiten für Filme oder Spiele haben meist keinen guten Ruf – zu überladen, zu wenig Inhalte, keinen wirklichen Mehrwert. Die Seite http://middle-earth.thehobbit.com/ zum zweiten Teil der Hobbit-Trilogie ist nicht völlig frei von diesen Sünden – die Ladezeiten könnten beispielsweise besser sein – insgesamt ist sie aber ein gutes Beispiel für die Möglichkeiten von HTML5: Audio- und Video-Komponenten sowie Semantic Markup wurden voll ausgereizt. Der Besucher kann z.B. eine interaktive Landkarte von Mittel-Erde erkunden und in den einzelnen Locations Mini-Spiele bestehen. Letzten Endes bleibt es Zeitverschwendung, aber es ist eine Zeitverschwendung der unterhaltsamen Sorte.

 

Aufmacherbild: 3D I Love HTML 5 Button Click Here Block Text over white background von Shutterstock / Urheberrecht:Curioso

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -