DevDocs: API Documentation Reader ist Geek Site of the Week
Kommentare

Google Reader ist tot, lang lebe der API Documentation Reader. Jetzt, da wir nicht mehr von News abgelenkt werden, können wir uns endlich ganz aufs Programmieren konzentrieren. Spaß bei Seite. Aber zugegeben:

Google Reader ist tot, lang lebe der API Documentation Reader. Jetzt, da wir nicht mehr von News abgelenkt werden, können wir uns endlich ganz aufs Programmieren konzentrieren. Spaß bei Seite. Aber zugegeben: mit dem API Documentation Reader „DevDocs“ von Thibaut Courouble kommt wieder ein bisschen Reader-Flair ins Browserfenster.

Dieser fasst Dokumentationen von Mozilla, jQuery und anderen Quellen in einem gemeinsamen Reader zusammen, sodass Nachschlagewerke zu HTML, CSS, JavaScript und jQuery im einheitlichen Antlitz erscheinen. Es entsteht ein One-Stop-Shop, wenn man so will. Demnächst sollen noch mehr APIs hinzukommen. Und weil der Franzose noch Großes mit DevDocs vorhabe, werde er in nächster Zeit den Code zu seinem Projekt nicht offenlegen, wie er in der About-Page behauptet. Zu Schade, würden wir doch gerne selbst festlegen, welche Docs aus welchen Quellen stammen sollen. Doch vielleicht hat sein Erfinder dafür schon Ideen zu Freemium-Angeboten im Hinterkopf. Bis dahin, viel Spaß beim Browsen der DevDocs!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -