Die magische Dritte: Schriftgrößen mit rem
Kommentare

CSS ist des Frontendentwicklers bester Freund; zumindest meistens. Misslich wird die Situation nämlich, wenn es um die Schriftgrößen geht. Größenangaben in Pixel (px)sind unfein, Angaben in em können

CSS ist des Frontendentwicklers bester Freund; zumindest meistens. Misslich wird die Situation nämlich, wenn es um die Schriftgrößen geht. Größenangaben in Pixel (px)sind unfein, Angaben in em können gerne einmal zu gepflegten Wutausbrüchen führen. CSS3 bietet eine neue Einheit, die einen Ausweg aus diesem Dilemma bieten könnte – und Jonathan Snook bietet einen schönen Einstieg in das Thema.

Font sizing with rem beschäftigt sich mit eben jener neuen Einheit, rem, root em. Währen em relativ zum Eltern-Element ist, ist rem immer relativ zum Root oder dem html-Element.

Das Gute daran ist übrigens der Support bei den Browsern: Vom Safari ab Version 5, dem Firefox ab Version 3.6, Chrome bis hin zum Internet Explorer 9 – alle können mit dieser Einheit umgehen. Die einzige Ausnahme bildet dabei übrigens Opera, was uns doch sehr überrascht.

Also: Wer sich schon des öfteren mit seinen Schriften herumärgern musste, wissen möchte, warum px böse und em nicht immer die richtige Wahl ist, der sollte sich den Artikel zu Gemüte führen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -