Docker 0.7 läuft jetzt auf Linux-Standard-Kernel
Kommentare

Das Packaging Tool Docker erfreut sich großer Beliebtheit als Deployment-Unterstützung. Seine Fangemeinde könnte in Zukunft noch größer werden, da man mit Version 0.7.0 endlich den Support unmodifizierter

Das Packaging Tool Docker erfreut sich großer Beliebtheit als Deployment-Unterstützung. Seine Fangemeinde könnte in Zukunft noch größer werden, da man mit Version 0.7.0 endlich den Support unmodifizierter Linux-Kernels nachgerüstet hat. Dank des von Alex Larsson implementierten Storage-Treibers finden sich nun folgende Distributionen in der Installations-Dokumentation:

  • Fedora
  • RHEL
  • Ubuntu
  • Debian
  • Suse
  • Gentoo
  • Arch

Die besagten Storage Treiber erweitern den Linux Kernel um Komponenten für AUFS, VFS und DEVICEMAPPER. Künftig sollen sich BTRFS, ZFS, Gluster, Ceph und weitere hinzugesellen. Die weiteren Neuerungen von Docker 0.7.0 befassen sich mit dem Offline-Transfer, Port-Weiterleitungen, Container-zu-Container-Kommunikation über Links, Namen für Container sowie mit mehr Code-Qualität. Details dazu findet Ihr in der offiziellen Ankündigung. Allgemeine Informationen zu Docker findet Ihr am ausführlichsten auf GitHub.

Aufmacherbild: boxes around globe von Shutterstock / Urheberrecht: 3DDock

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -