Drupal for Facebook – oder umgekehrt?
Kommentare

WordPress hat es vor einiger Zeit vorgemacht: Das persönliche Blog wurde kurzerhand
zur Facebook-App umfunktioniert. Dave Cohen legt jetzt mit Drupal nach – geht dabei aber einen gehörigen Schritt
weiter.

So

WordPress hat es vor einiger Zeit vorgemacht: Das persönliche Blog wurde kurzerhand zur Facebook-App umfunktioniert. Dave Cohen legt jetzt mit Drupal nach – geht dabei aber einen gehörigen Schritt weiter.

So ist es mit seinem Projekt Drupal for Facebook nicht damit getan, die Inhalte des CMS auf Facebook zu bringen. Natürlich werden dabei Kommentare, die auf einer der beiden Seiten gepostet wurden auf der anderen Seite angezeigt. Die User können selbst entscheiden, ob die Kommentare im Activity-Stream angezeigt werden sollen oder nicht. Doch Dave nutzt das Facebook-API noch weiter. So ist es möglich, sich auf der Projektseite www.drupalforfacebook.org mit seinem Facebook-Account anzumelden und dort mit seinem Namen zu agieren. Also die perfekte Symbiose aus CMS und dem Social Network mit Weltherrschaftspotenzial?

Ganz so einfach ist es dann natürlich doch nicht. Einige Kleinigkeiten sorgen hier und da für ein etwas unrundes Bild. Loggt man sich zum Beispiel auf der Projektseite aus, so ist man auch auf Facebook ausgeloggt. Auch bei der Darstellung der Profile hakt es mitunter. Alles in allem kann man sich aber ein gutes Bild davon machen, welche Möglichkeiten in Zukunft auf uns warten.

Drupal for Facebook let’s you build Facebook Apps with Drupal. These apps allow users to register on your site using their facebook password. Or, place your content within facebook.com. It’s flexible, lets you build features the way you’re used to (The Drupal Way), and can give your sites social features that would otherwise be impossible.Dave Cohen, 2010

Auf der Projektseite hat Dave eine Tour eingerichtet, die einem das Modul Schritt für Schritt näher bringt. Außerdem hatte er vor kurzem die Gelegenheit, Drupal for Facebook der San Francisco Drupal Users Group vorzustellen. Dort sprach er über Facebooks CANVAS-Pages und darüber, wie sich das alles mit Drupal realisieren lässt. Davon gibt es zum Glück auch ein Video, an dessen Ende auf die restlichen Teile verwiesen wird.

Drupal for Facebook befindet sich noch in der Beta-Phase; aktuell wurde Version 6.x-2.0-beta4 veröffentlicht. Ein Projekt, das man im Auge behalten sollte.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -