Firefox 27 mit interessanten Neuerungen
Kommentare

Die Mozilla Foundation hat Version 27 des Firefox veröffentlicht. Er bietet zahlreiche auch für Entwickler interessante Neuerungen.
So hat das Team unter anderem den Support für Generators aus ECMAScript

Die Mozilla Foundation hat Version 27 des Firefox veröffentlicht. Er bietet zahlreiche auch für Entwickler interessante Neuerungen.

So hat das Team unter anderem den Support für Generators aus ECMAScript 6 in SpiderMonkey integriert. Außerdem werden nun scrollbare Fieldsets unterstützt, die Mathematische Funktion Math-hypot() hinzugefügt und im Debugger gibt es die Option, JavaScript-Code lesbarer darzustellen. Einen Blick sollte man auch auf die Security-Fixes werfen: Hier wurden gleich vier als kritisch eingestufte Bugs gefixt, unter anderem auch verschiedene Speicherprobleme.

Neu ist ebenfalls die automatische Aktivierung von TLS 1.1 und TLS 1.2 – zuvor waren beide Protokolle zwar bereits integriert, jedoch per default deaktiviert – sowie der Support für SPDY 3.1. Das von Google vorangetriebene Protokoll soll durch seine Art, Daten zu übermitteln, das Surfen deutlich beschleunigen.

Darüber hinaus bietet der Browser einige Neuerungen im SocialAPI. Dort lassen sich nun mehr als ein Dienst einbinden, um Notifications über Updates zu erhalten. Alle weiteren Änderungen findet man in den Release Notes.

Firefox 27 steht ab sofort auf der offiziellen Website zum Download bereit – oder er bringt sich automatisch auf den aktuellsten Stand, falls man bereits eine ältere Version installiert haben sollte.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -