Neue Firefox-Version bringt Support für CSS Grid und async/await

Firefox 52 mit WebAssembly-Support erschienen
Keine Kommentare

Mit Firefox 52 steht die neuste Version des Mozilla-Browsers offiziell zur Verfügung – und die hat es in puncto neuer Features wirklich in sich!

Bereits im Vorfeld des Releases von Firefox 52 hat das Mozilla-Team einige der Highlights der neusten Firefox-Version vorgestellt. Im Gepäck hat das Firefox-Update etwa Support für WebAssembly, CSS Grid und die async-/await-Keywords aus der aktuellen Version des JavaScript-Standards ECMAScript, ECMAScript 2017. Im Mozilla-Entwicklerblog hat Dan Callahan die neuen Features ausführlich vorgestellt.

WebAssembly-Support in Firefox 52

Neue Standards, Performance-Verbesserungen, bessere Features für Designer und neue Tools für die Entwicklung – es sind spannende Zeiten für das Web und die Webentwicklung, sagt Callahan in seinem Blogpost. So bringt Firefox 52 Support für eine Reihe neuer Features mit sich, an denen teils seit Jahren gearbeitet wurde und die die User Experience deutlich verbessern sollen.

Dazu gehört etwa die Unterstützung des neuen Binärkompilers WebAssembly. WebAssembly soll in Zukunft überall dort zum Einsatz kommen, wo aktuell mit JavaScript gearbeitet wird und insgesamt für eine deutlich bessere Performance sorgen. Kompiler wie etwa der von Mozilla entwickelte Kompiler Emscripten können auf WebAssemblys virtuelle Architektur zugreifen und ermöglichen so die Ausführung von portierbarem C/C++-Code im Web – und das mit einer fast nativen Performance. Neben C/C++ unterstützen aktuell auch Rust und LLVM den neuen Binärkompiler. Außerdem ist WebAssembly mit JavaScript interoperabel. Dazu sagt Callahan:

Thanks to its speed and easy interoperability with JavaScript, tasks which were previously too demanding or impractical for the web are now within reach.

Das folgende Video fasst noch einmal alle Vorteile von WebAssembly zusammen:

CSS Grid und Grid Inspector

Firefox 52 bringt zudem Support für das CSS Grid Layout Module Level 1 mit – eine CSS-Spezifikation, die 18 neue CSS-Properties definiert. Dabei handelt es sich um ein zweidimensionales Layout-System für das Web, das das Erstellen von vormals mithilfe von Grid-Frameworks entwickelten Layout-Lösungen deutlich vereinfacht.

Bei CSS Grid werden Reihen und Spalten definiert und anschließend Items in die einzelnen Bereiche des Grids abgelegt. Jede Reihe und Spalte kann entweder mit einer festgelegten Größe genutzt werden oder sich je nach Größe des Contents automatisch in der Größe anpassen.

Um noch einfacher mit CSS Grid arbeiten zu können, hat Mozilla zudem den Grid Inspector entwickelt. Das Tool ermöglicht es, sich die Grid-Linien direkt auf der Seite anzeigen zu lassen, was die Platzierung der Content-Items erleichtert.

Support für async/await und weitere Neuerungen in Firefox 52

Eines der meisterwarteten JavaScript-Features in ECMAScript 2017 sind die Keywords async und await. Sie erlauben es Entwicklern, leichter asynchronen Code zu schreiben. Firefox 52 bringt Support für die async-/await-Keywords mit und erleichtert so das Schreiben und Maintainen von async-Code ohne dass auf schwergewichtige Libraries zurückgegriffen werden muss.

Die neue Firefox-Version bringt darüber hinaus auch einige Verbesserungen für das Responsive-Design-Mode-Tool (RDM) mit. Einerseits lassen sich damit verschiedene Netzwerkgeschwindigkeiten besser simulieren, andererseits können die Bildschirmgröße und Auflösung gängiger Devices besser simuliert werden.

Daneben stehen in der neuen Browser-Version auch weitere Neuerungen zur Verfügung; die Release Notes geben einen Überblick über alle Änderungen. Firefox 52 steht auf der Produktseite zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -