Geek Site of the Week: CSS1k – Spaßseite ultraleicht durchgestylt
Kommentare

CSS1K ist eine Spaßseite, die ein Kilobyte große Stylesheets demonstriert, die jedermann einreichen darf. Mit CSS1K reagiert Autor Jacob Rask auf eine lästige Entwicklung im Netz: Der Schwede findet,

CSS1K ist eine Spaßseite, die ein Kilobyte große Stylesheets demonstriert, die jedermann einreichen darf. Mit CSS1K reagiert Autor Jacob Rask auf eine lästige Entwicklung im Netz: Der Schwede findet, dass immer mehr Websites ins Unermessliche anschwellen. Über ein Megabyte schwere Homepages mit viel Klimbim erzeugen nervig lange Ladezeiten. Auf Smartphones ist das dann nicht nur teuer, sondern bei schlechtem Empfang auch besonders langsam. Das ist schlecht, das will keiner.

Dass tolle Funktionen und Programme sich in ein 1 Kilobyte kleines Skript quetschen lassen, ist uns seit der Erfindung des Wettbewerbs JS1K bekannt. Doch eine komplette Website mit dem gleichen Rahmen für ein Stylesheet aufzuhübschen: Das war bisher unüblich. CSS1K zeigt, was geht.

CSS1K: Stylesheets bis 1 Kilobyte, die knallen wie die Großen

Bei dem Spaßprojekt kann jeder nach ähnlichen Regeln sein Skript einsenden, wie sie bei JS1K vorgegeben sind:

  • Der Code darf 1024 Byte groß sein.
  • font-face sowie import sind nicht erlaubt.
  • Prefixes werden auf der Seite von CSS1K automatisch gesetzt und zählen nicht zu den 1024 Bytes dazu.

Um mitzumachen, muss man einfach CSS1K auf GitHub forken und seinen Style einpflegen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -