Atom erhält Integration für Git und GitHub

GitHub Desktop erstrahlt in neuem Glanz – auf Basis von Electron
Kommentare

Die neue Version von GitHub Desktop steht bereit – und ersetzt die bisherigen Versionen für macOS und Windows mit einer nativen Web-App auf Basis von Electron. Außerdem erhält Atom eine eigene Git- und GitHub-Integration.

Seit der ursprünglichen Veröffentlichung war GitHub Desktop in zwei eigenständige Versionen aufgeteilt: GitHub Desktop für macOs und GitHub Desktop für Windows. Um beide Codebases auf dem gleichen Level zu halten, musste daher jedes Feature zweimal designt und implementiert werden. Das ließ den Entwicklern wenig Zeit für die Entwicklung neuer Features, sagt das Entwickler-Team in einem Blogpost: „All this meant we had twice the work, twice the bugs, and far less time to build new features.“

Um die Arbeit künftig einfacher zu machen, hat man sich darum für einen Rewrite der Applikation entschieden. Als Basis dafür dient das von GitHub selbst entwickelte Framework Electron.

GitHub Desktop auf Basis von Electron

Das Erstellen einer nativen Web-App auf Basis von Electron soll den GitHub-Desktop-Entwicklern einige Vorteile bieten. So muss künftig nur eine Codebase verwaltet und mit neuen Features versorgt werden. Die Logik und das User Interface kann dafür über alle Plattformen hinweg geteilt werden, was das Entwickeln neuer Features erleichtert.

Ganz unproblematisch ist der Rewrite von GitHub Desktop mit Electron jedoch nicht, geben die Entwickler im oben genannten Blogpost zu. So verhalten sich beispielsweise Buttons je nach Plattform unterschiedlich, außerdem sieht das Navigations-Menü unter Windows anders aus als unter macOS. Damit die Plattform auch künftig sowohl von Mac- als auch Windows-Nutzer intuitiv bedient werden kann, mussten dementsprechend einige Herausforderungen bewältigt werden. Für Feedback sind die Entwickler darum dankbar.

Aktuell steht die neue Version von GitHub Desktop als Beta zur Verfügung. Alle Informationen dazu bietet die Projektseite sowie der obige Blogpost im GitHub-Engineering-Blog.

International JavaScript Conference 2017

The Vue of Search Engine Optimization – How to make your Single-Page App rank well

mit Dennis Schaaf (futurice) & André Scharf (DigitasLBi)

Von 0 auf 100 – Performance im Web

mit Sebastian Springer (MaibornWolff GmbH)

I didn’t know the Browser could do that

mit Sam Bellen (madewithlove)

Neues in Atom 1.17

Neben der neuen Version von GitHub Desktop sind auch zwei neue Versionen von GitHubs Text-Editor Atom erschienen: Atom 1.17 und Atom 1.18 Beta. Die neue Editor-Version bringt einige Neuerungen mit sich, darunter Docks, eine schnellere Startup-Zeit mit V8-Snapshots und die endgültige Entfernung von jQuery.

Docks sind eine Extension von Atoms Pane-System, die das Ein- und Ausblenden von Interface-Elemente vereinfachen. User erhalten damit deutlich mehr Kontrolle darüber, wie ihre Panels angeordnet sind. Außerdem bringt Atom 1.17 eine deutlich schnellere Ladezeit beim Starten der Applikation mit; zudem wurde die jQuery-Dependency nun komplett aus Atom entfernt.

Darüber hinaus bringt die neue Atom-Version auch einige weitere Neuerungen und Bug-Fixes mit, die in den Release Notes zusammengefasst sind.

Atom 1.18 Beta: Git- und GitHub-Integration für Atom

Atom 1.18 Beta kommt mit einer neuen Integration von Git und GitHub. Damit soll vor allem der Workflow für Entwickler vereinfacht werden, erklärt das Atom-Team in einem Blogpost. Ab sofort bietet das GitHub-Package ein Dock-Item sowie ein Status-Bar-Widget, das Zugriff auf die gängigsten Git-Prozesse gewährt, ohne dass man dafür den Editor verlassen muss. Änderungen und Commits können demnach künftig direkt in Atom vorgenommen werden (siehe Screenshot).

Git-Integration in Atom

Git-Integration in Atom, Quelle: Atom

Außerdem zeigt das GitHub-Package die Pull-Requests, die mit dem aktuellen Versionszweig des Projekts verknüpft sind, nun in der Sidebar des Atom-Editors an. Darüber hinaus steht hier jetzt auch eine detailliertere Ansicht von Isssues oder Pull Requests zur Verfügung. Mehr Informationen dazu bietet der oben genannte Blogpost im Atom-Blog.

Derzeit befindet sich die Integration von Git und GitHub in Atom noch in einer frühen Entwicklungsphase, allerdings wird bereits an neuen Features und weiteren Verbesserungen gearbeitet. Das Ganze steht in Atom 1.18 Beta zum Testen zur Verfügung; die neue Atom-Version kann auf GitHub heruntergeladen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -