Parallelisierungskonzepte mit Google Go – Teil 2

Go parallel
Kommentare

Google hat mit Go eine neue experimentelle Programmiersprache vorgestellt, welche die Ausführungsgeschwindigkeit und Typsicherheit von Sprachen wie C++ und Java mit der syntaktischen Leichtgewichtigkeit dynamischer Programmiersprachen wie Python oder Ruby verbindet. Go erhöht die Produktivität von Programmierern durch eine effektive Unterstützung von massiv nebenläufigen Anwendungen.

Für diese Aufgabe stellt es so genannte GoRoutinen zur Verfügung. Deren Ausführung übernimmt ein Thread Pool, der die Verteilung auf Betriebssystemebene realisiert. Mit geringem Overhead können Tausende von GoRoutinen parallel erzeugt und ausgeführt werden. Im zweiten Teil dieses Artikels werden wir uns den verschiedenen Möglichkeiten zur Parallelisierung zuwenden und untersuchen, inwieweit sich der Go- vom klassischen C++-Ansatz zur Parallelisierung unterscheidet.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -