Google Cloud SQL erlaubt native MySQL-Verbindungen
Kommentare

Ab sofort lässt sich Googles Cloud-Datenbank wie eine lokale MySQL-Datenbank ansteuern. Damit die Nutzung des MySQL Wire Protocol trotzdem sicher bleibt, müsst Ihr bei Google lediglich eine eine IP-Range

Ab sofort lässt sich Googles Cloud-Datenbank wie eine lokale MySQL-Datenbank ansteuern. Damit die Nutzung des MySQL Wire Protocol trotzdem sicher bleibt, müsst Ihr bei Google lediglich eine eine IP-Range authorisieren, darüber hinaus sei laut der Dokumentation nichts zu beachten. Anschließend ist es möglich das komplette Werkzeug, das für MySQL auf dem Markt exisitiert, auch für Google Cloud SQL zu verwenden. Gemeint sind damit phpMyAdmin, MySQL Workbench und Co.

Da auch die originalen MySQL-Treiber verwendet werden, wäre eine nahtlose Migration von einer anderen Datenbank möglich, ohne dass in Code oder Architektur gravierend eingegriffen werden müsste. Jetzt muss Google die Entwickler nur noch davon überzeugen, das auch zu tun. Kostenlose Probierversionen gibt es aktuell nicht. Die Preispläne findet Ihr hier.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -