Dokumente automatisiert bearbeiten mit Google Docs

Neues REST-API für Google Docs vorgestellt
Keine Kommentare

Google hat ein neues API für die Anwendung Google Docs veröffentlicht. Durch das REST-API lassen sich in dem Textverarbeitungsprogramm Dokumente automatisiert erstellen und bearbeiten.

Das neue API für Google Docs bietet erweiterte Möglichkeiten zur Dokumentenverarbeitung. Google nennt drei Beispiele im Unternehmensumfeld, in denen die neue Schnittstelle zum Einsatz kommen kann: Bulk Document Creation, Content Management und Workflow Management.

Erweiterte Anwendungsmöglichkeiten von Google Docs

Die erste von drei Möglichkeiten, die Google als mögliche Anwendungsfälle nennt, ist Bulk Document Creation. Das bezieht sich auf Anwendungsfälle, in denen ein Dokument – etwa eine monatliche Rechnung – in einem bestimmten Rhythmus erstellt werden muss. Das kann Google Docs durch das neue API mithilfe eines Templates automatisiert übernehmen. Eine Tabelle aus Google Sheets oder eine Datenbank können eingebunden werden, um die entsprechende Datenbasis zu liefern. Es entsteht ein Google Doc, das wie gewohnt von anderen Mitarbeitern bearbeitet und geteilt werden kann.

Im zweiten Anwendungsfall, dem Content Management, wird der vereinfachte Import und Export von Inhalten angesprochen. Das kann für einen Blog oder ein Wiki interessant sein. Das Workflow Management, die dritte Anwendungsmöglichkeit, soll den Workflow zum Erstellen von Dokumenten effizienter gestalten. So können etwa Arbeitsverträge durch ein Template mit den jeweils neuen Daten automatisiert angepasst werden, denn das API ist dazu in der Lage, in einem Dokument wiederholte Änderungen vorzunehmen.

Libraries und Samples für Python, Node.js, .NET und mehr

Google stellt einige Quickstart-Anleitungen mit Libraries und Samples zur Verfügung. Damit kann auf das API aus dem Browser mit Go, Java, Node.js, PHP, Python, .NET oder Ruby zugegriffen werden. Ein Google-Account ist die Grundvoraussetzung. Die weiteren Anforderungen werden jeweils zusätzlich gelistet. Für die Verwendung mit Python werden Python ab Version 2.6 und das Paketverwaltungsprogramm pip benötigt. Die Verwendung in .NET erfordert eine Installation von Visual Basic 2013 oder neuer. Nach Aktivierung des Google API und der Installation der Google Client Library kann ein Sample ausgeführt werden, das von Google bereitgestellt wird.

Google Docs

Bei Google Docs handelt es sich um ein frei verfügbares Textverarbeitungsprogramm. Es ist mit Dateien kompatibel, die in Microsoft Office erstellt wurden und ist als Webanwendung, als mobile App sowie als Desktopanwendung unter ChromeOS verfügbar. Als Teil von Googles webbasierter Office-Suite wurde es vor 12 Jahren ins Leben gerufen. Durch das neu hinzugefügte API erhält es weitergehende Funktionen, die Aufgaben besonders im Enterprise-Bereich erleichtern sollen.

Die Quickstarts und alle weiteren Informationen zum neuen Google-Docs-API sind auf Google Developers zu finden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -