Gute Aussichten für WordPress 3.1
Kommentare

WordPress 3.1 steht in den Startlöchern; zumindest was die Roadmap betrifft – richtig durchstarten soll dieser Release Mitte Dezember. Bis dahin sollen zunächst einmal die Neuerungen vorgestellt

WordPress 3.1 steht in den Startlöchern; zumindest was die Roadmap betrifft – richtig durchstarten soll dieser Release Mitte Dezember. Bis dahin sollen zunächst einmal die Neuerungen vorgestellt werden. Bei denen es sich in erster Linie übrigens um Schönheitskorrekturen und Aufräumarbeiten handelt.

Neben dem Standard-Bugfixing, an dem natürlich nichts Spannendes zu finden ist, wird vor allem das Custom Post Types API mit einigen Fixes versorgt werden. Allerdings sollen die Änderungen so gehalten werden, dass auf das API zugreifende Anwendungen und Plug-ins nicht überarbeitet werden müssen.

Interessanter sind da Neuerungen, die das Handling an sich betreffen. Neben erweiterten Taxonomie-Abfragen, der internen Verlinkung die für mehr CMS-Funktionalitäten innerhalb von WordPress sorgen soll sowie diversen Aufräumarbeiten im UX/UI gibt es auch einige Updates, die das Handling gerade für Administratoren erleichtern sollen.

So sollQuickPress einen Template-Tag erhalten. Das soll – in Zusammenarbeit mit der Admin Bar dazu dienen, dass man mit angemeldetem Administrations-Account das Blog direkt über das Frontend bearbeiten kann.

Als Release-Termin ist der 15. Dezember angepeilt, der Feature-Freeze soll am 15. Oktober sein. Die Vergangenheit hat uns zwar gelehrt solche Termine mit Vorsicht zu geniessen, allerdings sind drei Monate schon mal ein schöner Vorlauf.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -