Headline-Features für WordPress 4.1
Kommentare

Vorige Woche verkündete das WordPress-Entwickler-Team den neuen Release Lead für WordPress 4.1, John Blackbourn.

Vorige Woche verkündete das WordPress-Entwickler-Team den neuen Release Lead für WordPress 4.1, John Blackbourn. Seitdem wird fleißig an der neuen Version des Content-Management-Systems gearbeitet; der Release-Plan sieht vor, dass WordPress 4.1 Ende diesen Monats in einer ersten Beta-Version veröffentlicht wird. Mit dem neuen Release kommen natürlich einige Headline-Features, denen bei der Entwicklung besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden soll. John Blackbourn gibt dazu im WordPress-Entwickler-Blog eine Übersicht.

Headline-Features für WordPress 4.1

Mit der neuen WordPress-Version soll zum einen die Arbeit am Editor vorangetrieben und dieser weiter verbessert werden. Zudem soll die Performance des Drop-Down-Menüs von Usern und Posts verbessert werden. Auch wird an einem User Interface gearbeitet, dass das Session Management überarbeiten soll, ebenso wie ein UI, dass das Installieren und Updaten von Themes und Plug-ins vereinfachen soll.

Mit WordPress 4.1 soll auch das Medienmanagement auf mobilen Geräten verbessert werden. Ebenso soll es künftig möglich sein, auch nach der Installation neue Sprachen installieren zu können. Genauso werden für WordPress 4.1 Verbesserungen bei Meta-, Date- und Tax-Queries vorgenommen.

Weiterhin soll auch die Accessibility in Zusammenarbeit mit dem WordPress-Accessibilty-Team verbessert werden. Und natürlich wird auch am neuen Default-Theme Twenty Fifteen gearbeitet, das gemeinsam mit der neuen Version erscheinen soll.

Man darf also auf WordPress 4.1 gespannt sein. Bis es soweit ist, rufen die WordPress-Entwickler interessierte Entwickler zur Mitarbeit, etwa an Design, Dokumentation oder Tests, auf.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -