Mit Webstandards auf Fernsehgeräte

Im Namen der Allianz
Kommentare

Web-Apps üben auf Smart-TV-Hersteller eine geradezu faszinierende Anziehungskraft aus. Es ist dem Autor dieser Zeilen auch nach über zehn Jahren an Branchenerfahrung nicht klar, warum alle Hersteller von smarten „Fernsehern“ auf Webtechnologien setzen.

Rein theoretisch dürfte dies für Entwickler eine Erleichterung sein: HTML5 ist und bleibt ja nun einmal HTML5 – leider war dies in der Praxis bisher nicht der Fall. Jeder Hersteller suchte auf die eine oder andere Art, seinen proprietären Standard zu halten.

Die Smart TV Alliance ist ein loser Zusammenschluss von Panasonic, Toshiba, TP Vision aka Philips und LG – welche Rolle die auf webOS setzenden Südkoreaner in Zukunft in der Allianz spielen werden, ist allerdings noch nicht bekannt. Klar ist, dass schon jetzt eine Vielzahl kompatibler Produkte in den Markt geschoben wurde: Je nach Region sind bis zu zwischen zwanzig und vierzig verschiedene intelligente Fernseher der Smart TV Alliance erhältlich.

Den vollständigen Artikel finden Sie im PHP Magazin 4.15.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -