Internet Explorer 11 mit Standard-Flexbox und WebGL?
Kommentare

Als der Microsoft Student Partner François Remy mit der Vorschau-Version des Internet Explorer 11 experimentierte, fielen ihm gleich mehrere Veränderungen zur aktuellen Version 10 auf. Unter anderem

Als der Microsoft Student Partner François Remy mit der Vorschau-Version des Internet Explorer 11 experimentierte, fielen ihm gleich mehrere Veränderungen zur aktuellen Version 10 auf. Unter anderem entdeckte er erstmals Schnittstellen für WebGL, was nach vier Jahren Entwicklung an dem Browser-Pendant zu OpenGL nur noch mit einem „besser spät als nie“ zu bewerten wäre.

Immerhin ist man bei der Browser-Konkurrenz aus dem Hause Mozilla bald so weit, die Unreal Engine 3 auf JavaScript abbilden zu können, um den Firefox in eine Plattform für moderne Spiele zu verwandeln. Dank der unlängst angekündigten asm.js-Optimierung von Firefox‘ JavaScript-Engine werden die dafür nötigen Leistungsreserven voll ausgeschöpft. Wenn Microsoft hier nicht mit einer nativen DirectX-Implementierung im Browser kontert, ist in Redmond gegen WebGL kein Kraut gewachsen.

Remy will auch entdeckt haben, dass die unlängst neu standardisierte CSS Flexbox Syntax in IE11 implementiert wurde. In der zehnten Iteration funktioniert diese nur mit Präfixes. Einen Überblick über die aktuell etablierte Flexbox-Implementierung lieferte übrigens Steven Bradley im Adobe-Blog.

Weitere Änderungen betreffen unter anderem die Benutzerfreundlichkeit, was Remy am Vollbild-Modus via API, Zoom-Ausgabe via JavaScript und Verbesserungen bei der Geschwindigkeit bemerkt. Außerdem scheint der Internet Explorer 11 nicht nur im user_agent-String „like Gecko“, also wie die Gecko Engine, auszusehen; auch das Navigator-Objekt mimt wohl Firefox und WebKit nach.

Remy und andere sind über einen Leak an Windows Blue und damit an Internet Explorer 11 geraten. Da nur wenig Zeit seit dem Windows 8 Release vergangen ist, hat sich noch nicht viel verändert. Dennoch liefert Remys Einblick eine gute Übersicht, welche Baustellen Microsoft für kommende Versionen aufgemacht hat.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -