IPC & IJS 2018 eröffnet mit Keynote zu PWAs

IPC & IJS 2018 eröffnet: PHP, WebTech und JavaScript
Keine Kommentare

Die International PHP Conference (IPC) und International JavaScript Conference (iJS) wurden in München mit einer Keynote zu Progressive Web Apps eröffnet. Über 50 Speaker präsentieren in über 75 Sessions und Keynotes und 10 Workshops die neuesten Entwicklungen und Trends in den Bereichen PHP, WebTech und JavaScript.

Den Startschuss zur IPC & IJS 2018 gab Sebastian Meyen (CCO S&S Media) mit seiner Eröffnungsrede, in der er auf die Dominanz von PHP in der Web-Welt aufmerksam machte: 78,9 Prozent der Websites basieren auf PHP (w3techs, 16.10.18). Davon benutzen 61,9 Prozent noch PHP-5.x-Versionen. Dies sei insofern problematisch, weil zum Ende des Jahres der Security ´-Support für diese Versionen eingestellt wird. Jetzt ist es an der Zeit auf höhere Versionen zu upgraden, um Sicherheitslücken vorzubeugen.

IPC & iJS eröffnet: Progressive Web Apps als Zukunft des Internets?

Im Anschluss lauschten die Konferenzteilnehmer der Eröffnungskeynote „Is a new cross platform development era coming?“ von Maxim Salnikov (ForgeRock). Seine vorläufige Antwort auf die Frage lautet: „I want to belive!“. Progressive Web Apps (PWA) sind auf dem Markt weit verbreitet und ihr Zahl wächst stetig. PWAs stellen eine alternative zu nativen mobilen Apps dar, die deren Usability zugleich erhält. Die einzelnen Plattformen können kombiniert werden, ohne einzelne Anwendungen für verschiedene Plattformen entwickeln zu müssen. PWAs bringen Web-Anwendungen auf das Mobilgerät und übergehen dabei die klassischen Appstores. Brandneu und spannend ist dabei das Project Fugu und Google, das beispielsweise folgende APIs für PWAs hinzufügen soll: Notification badges, Contacts Picker, WakeLock API. Das und mehr zu Project Fugu ist auf Twitter nachlesbar und brandheiß – gerade erst bekannt geworden! Vielleicht hören wir im nächsten Jahr auf der iJS  ja schon mehr über Fugu und die neuen APIs.

Maxim Salnikov: „Is a new Cross-plaform Development Era coming?“ © S & S Media

PWAs auf dem Vormarsch

PWAs werden laut Salnikov einen völlig neuen Markt schaffen. Dass die bisherigen native Apps nicht unbedingt eine Erfolgsgeschichte waren, machte er an einigen überraschenden Zahlen fest: So wurden zwei Drittel aller veröffentlichten Apps in den AppStores niemals installiert. 50 % der User installieren außerdem keine einzige App im Monat. 1 % der Anbieter erreichen 90 % des gesamten App-Umsatzes. Salnikov rechnet zukünftig damit, dass Mobile Apps, Desktopanwendungen und PWAs zukünftig zu Web Apps verschmelzen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -