Das All-in-one-JavaScript-Testwerkzeug Buster.JS

JavaScripts Leatherman
Kommentare

In Ausgabe 3.13 des PHP Magazins wurden verschiedene Frameworks für das Testen in JavaScript vorgestellt. Mit dabei waren JsUnit und QUnit als Frameworks aus der xUnit-Familie, Jasmine, ein Framework für Behavior-driven Development und JsTestDriver. In diesem Artikel wird ein genauer Blick auf das neue Framework Buster.JS geworfen, das alle Vorzüge bisheriger Frameworks vereint. Es unterstützt das Testen mittels statischer HTML-Seiten wie QUnit, von asynchronem Code wie Mocha bis zu serverseitigem Code wie Nodeunit. Zudem kann Buster.JS wie JsTestDriver automatisiert gleichzeitig in verschiedenen Browsern testen. Das vereinfacht und beschleunigt das Ausführen der Tests deutlich.

Der maßgebliche Initiator von Buster.JS [1, 2] ist kein Unbekannter in der JavaScript-Szene. Christian Johansen [3] verfasste bereits das Buch „Test-Driven JavaScript Development“ [4]. Der Norweger kreierte zudem das beliebte Stubbing- und Mocking-Framework Sinon.JS [5] und das vielseitige JavaScript-Werkzeug Juicer [6]. Buster.JS existiert derzeit zwar erst in der Betaversion, doch noch in diesem Jahr ist das Release für die stabile Version 1.0 geplant [7].

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -