Jeet: Ein Grid-System für Menschen
Kommentare

Das hier vorgestellte Grid-System richtet sich speziell an Menschen! An wen sonst mag sich manch einer da fragen. Der Ansatz von Jeet beruht auf der Annahme, dass im Web Dinge eher danach gebaut werden,

Das hier vorgestellte Grid-System richtet sich speziell an Menschen! An wen sonst mag sich manch einer da fragen. Der Ansatz von Jeet beruht auf der Annahme, dass im Web Dinge eher danach gebaut werden, wie Maschinen sie lesen, nicht nach den Menschen, die sie intuitiv bedienen.

Ein menschlich-orientiertes Grid zeichnet sich demnach aus durch:

  • Flexibilität Jeet beruht auf CSS Preprocessors
  • Schnelligkeit Die einfach lesbare und kurz gehaltene Syntax soll das Bauen einer angepassten Seitenstruktur in wenigen Minuten ermöglichen.
  • Integration Jeet kann sowohl in statische SCSS-Seiten, Node-Packages oder Rails-Applikationen integriert werden. Überall wo Stylus oder SCSS funktioniert, funktioniert auch Jeet.

Jeet will es also ermöglichen, das Page Grid einer Seite so zu gestalten, wie man es beschreiben würde, ohne verschachtelte Elemente oder Column-Regeln. Unterm Strich soll es so einfacher werden, Seiten zu bauen, da man weniger Code schreiben muss und flexibler ist.

Auch den direkten Vergleich mit dem Bootstrap und dem Foundation Grid scheuen die machen nicht.

 Jeet Grid System | Smart CSS preprocessor grids

Auf der Projektseite findet ihr sowohl Installationsanleitungen für SCSS und Stylus als auch Walk-Throughs für die ersten Schritte und grundlegende Benutzung.

Aufmacherbild: Signpost with Smart Grid wording von Shutterstock / Urheberrecht:mindscanner

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -