Kostenlose Starter Themes für WordPress
Kommentare

Startet euer eigenes WordPress Theme doch mit einem von zehn kostenlosen Blank WordPress Themes. Jacob Gube hat dazu eine Liste von Anbietern zusammengestellt. Blank Themes oder auch Starter Themes sind

Startet euer eigenes WordPress Theme doch mit einem von zehn kostenlosen Blank WordPress Themes. Jacob Gube hat dazu eine Liste von Anbietern zusammengestellt. Blank Themes oder auch Starter Themes sind sozusagen Basisgerüste aus PHP, CSS und HTML, die ihr dann nach euren Bedürfnissen customizen könnt. Anders als bei Theme Frameworks sind die bereits enthaltenen Theme Files in Blank Themes speziell dafür vorgesehen, dass Entwickler sie ihren Bedürfnissen entsprechend weiter ausbauen.

Vorteile solcher Blank Themes sind, dass man weniger Code schreiben muss, denn mit dem vorhandenen Grundgerüst, ist es unnötig, immer wieder den gleichen Initiierungsprozess zu durchlaufen wenn man ein neues Theme beginnt. Außerdem, so Gube, verringere sich die Gefahr, dass man kritische Files oder erforderlichen Code zum Funktionieren der Themes vergisst. Manche der im Folgenden vorgestellten Themes beinhalten außerdem bereits zusätzliche Features, wie Responive Layouts. Gubes Top-3 der besten Blank Themes für WordPress sind:

1. Roots

Roots besteht aus HTML5 Boilerplate und Bootstrap. Letzteres kann man entfernen oder ersetzen, wenn man keinen Bedarf dafür hat. Darüber hinaus beinhaltet es Grunt Files, die schnelles Kompilieren von LESS Code ermöglichen und die Kombination von CSS- und JavaScript-Dateien. Der Theme Wrapper erspart das mehrfache Schreiben von Code für multiple Files.

Theme-Beispiele auf Basis von Roots Screenshot: http://roots.io/gallery/

2. Underscore

Underscore (oder auch: _s) kommt direkt von den WordPress-Machern selbst. Es verfügt über fünf Layout-Templates, jedoch nicht über Responsive Layout, das muss man selbst machen. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

Themes auf Underscore aufbauen Screenshot: http://underscores.me/

3. Bones

Aufbauend auf HTML5 Boilerplate kommt Bones responsive daher und ist ganz im Sinne der Mobile-First-Philosophie einsatzfähig. Passend dazu gibt es auch ein Tutorial.

Das Ergebnis des Bones-Tutorial Screenshot: http://wp.tutsplus.com/tutorials/theme-development/making-a-theme-with-bones-getting-started/

Die Plätze 4 bis 10 des Theme-Rankings könnt ihr hier nachlesen. Die Popularität der Themes  wurde übrigens anhand der Zahl an Beobachtern und Forks der Theme-Projekte auf GitHub ermittelt.

Aufmacherbild: Female sprinter waiting for the start on an airport runway von Shutterstock / Urheberrecht:mezzotint

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -