Statischer Website-Generator Lektor als flexibles CMS

Lektor CMS – ein gar nicht mal so statischer Website-Generator
Kommentare

Statische Website-Generatoren gibt es inzwischen in einer großen Bandbreite, beispielsweise Hugo oder Jekyll. Lektor will mit Flexibilität und Einsteigerfreundlichkeit herausstechen. Laut dem Entwickler, soll es sich dabei als Lösung für kleine und große Websites eignen. Über die Features, Technik und die Hintergründe von Lektor.

Das in Python geschriebene Lektor richtet sich an private Blogs und persönliche Websites mit überschaubaren Interactions und läuft auf Linux, Windows und Mac OS X. Einer der vermeintlich größten Vorzüge von Lektor CMS ist sein Dependency Tracking. Denn weil Lektor Dependencys der Website tracken kann, muss es nur die Content-Elemente rebuilden, die sich tatsächlich geändert haben. Bei kleinen Websites ermöglicht dieses einen Instant-Build, also ein sofortiges Ergebnis. Das gewährt neben Schnelligkeit auch Einsteigerfreundlichkeit, da ähnliche Themen von Lektor schnell vorbereitet werden.

Lektor CMS: Features für alle Zielgruppen

Eignet sich Lektor auch für mittelgroße und größere Websites mit viel Content? Naturgemäß liefert das Dependency Tracking hier nicht ähnliche schnelle Ergebnisse. So kann es auf großen Websites zu gewissen Wartezeiten kommen, bevor neuer Content erscheint. Deswegen folgender Disclaimer: Auch wenn Lektor CMS durchaus für große Projekte nutzbar ist, sind eine gewisse Disziplin sowie entsprechendes Wissen über Lektors Grenzen notwendig, um die Ordnung einzuhalten.

Daten legt Lektor in einer Flat-Files-Datenbank ab, Clouds wie Dropbox ermöglichen Zusammenarbeit. Darüber hinaus punktet Lektor mit einem webbasierten, personalisierbaren Administrations-Interface, das auch Anfänger bedienen können und das einen externen Editor überflüssig macht. Allerdings muss das User Interace – eine React.js-Applikation mit einer Prise Electron und einer Portion Flask – zunächst installiert werden. Sicher gibt es hübschere UIs, doch das Lektor UI tut seinen Dienst zuverlässig.

Technische Details

Die Technik ist auf Vielseitigkeit ausgelegt. Der Builder von Lektor ist in Python geschrieben, für die Integration mit anderen Apps ist ein Python API verfügbar. Weil Lektor laut den Machern zu 100 Prozent statisches HTML generiert, kann es auf jeden Host deployt werden (S3, GitHub Pages, etc.). Auch mehrere Sprachen werden unterstützt.

Auf der Homepage finden sich neben dem Download eine Übersicht über sämtliche Features. Neben der umfangreichen Dokumentation zur Installation, zeigt Entwickler Armin Ronacher in einem YouTube Video die Installation. Ronacher, der auch Hauptautor von Flask ist, sagt, es war für ihn sehr frustrierend zu erleben, wie der Code und die Technik sich schneller weiter entwickelt als die Plattformen, auf denen sie präsentiert werden.

Name Lektor
Hersteller Lektor / Armin Ronacher
Projektwebsite https://www.getlektor.com/
GitHub https://github.com/lektor/lektor

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -