Magento: Online-Sales leicht(er) gemacht
Kommentare

Wenn man an die teils tumultartigen Zustände bei Sommer- und Winterschlussverkäufen denkt, dann wird klar: Schnäppchen sind Kundenmagneten. Was im Kaufhaus leicht mit eigenen Wühltischen und schreiend

Wenn man an die teils tumultartigen Zustände bei Sommer- und Winterschlussverkäufen denkt, dann wird klar: Schnäppchen sind Kundenmagneten. Was im Kaufhaus leicht mit eigenen Wühltischen und schreiend bunten Hinweisschildern realisiert werden kann, erfordert bei Online-Händlern mitunter etwas mehr Aufwand.

Wie diese reduzierte Ware auf ihrer Homepage besser hervorheben können, zeigt Petar Sambolek (Backend Developer beim E-Commerce-Dienstleister Inchoo) am Beispiel der Open-Source-E-Commerce-Plattform Magento.

Die erste Möglichkeit besteht in einer statischen CMS-Seite: Durch das Erstellen einer eigenen phtml-Seite und dem Hinzufügen eines Templates werden alle reduzierten Artikel in einer separaten Liste angezeigt.

Die zweite Möglichkeit ist etwas raffinierter, dafür aber auch etwas aufwändiger: Die Nutzung eines block, eines helper und die Modifizierung des Template-Layouts erlauben das Filtern nach reduzierter Ware in den einzelnen Produktkategorien.

Beide – mit zahlreichen Codebeispielen garnierte – Herangehensweisen können auf dem Entwicklerblog von Inchoo nachgelesen werden.

Aufmacherbild: Sale poster with percent discount von Shutterstock / Urheberrecht:file404

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -