Mehr Geodaten mit dem Yahoo! PlaceFinder
Kommentare

Martin Barnes hat die Veröffentlichung des Yahoo! PlaceFinders angekündigt. Dieser REST-Web-Service wird ab Juli verfügbar sein und soll bis Ende 2010 das Yahoo! Maps Geocoding API abgelöst haben.

PlaceFinder

Martin Barnes hat die Veröffentlichung des Yahoo! PlaceFinders angekündigt. Dieser REST-Web-Service wird ab Juli verfügbar sein und soll bis Ende 2010 das Yahoo! Maps Geocoding API abgelöst haben.

PlaceFinder supports building-level address recognition in over 75 countries, and points of interest, airports, cities, and other place names (including administrative areas) for these countries and the rest of the world.Martin Barnes, 2010

Man muss also keine Angst haben, dass bisherige Funktionalitäten des Geocoding APIs verloren gingen – im Gegenteil: bot das Geocoding API 9 Response Fields, so sind es im PlaceFinder bis zu 32. Darunter die WOEID (Where On Earth ID), die mit diversen anderen Yahoo! APIs wie zum Beispiel GeoPlanet, Flickr oder Weather genutzt werden kann. In Kürze sollen die Tabellen auch an YQL angehängt werden, um diesen Service noch mächtiger zu machen.

Bis Ende 2010 haben Entwickler also noch Zeit, ihre Applikationen umzustellen. Sollte es wider Erwarten zu Problemen kommen oder Fragen auftreten, die in der Dokumentation nicht beantwortet werden, dann gibt es noch immer das Developer Forum, in dem man schnell und unkompliziert Hilfe findet.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -