Mit dem CSS-Häppchen zum font-face
Kommentare

Manchmal sieht man sich seine fertigen Programme an und fragt sich, warum man noch immer auf den alten, ausgelutschten Schriften wie Arial,
Verdana und Co. herumreitet. Mit CSS lässt sich das leicht

Manchmal sieht man sich seine fertigen Programme an und fragt sich, warum man noch immer auf den alten, ausgelutschten Schriften wie Arial, Verdana und Co. herumreitet. Mit CSS lässt sich das leicht umgehen: font-face lautet das Zauberwort.

Wer dachte, dass die Einbindung eigener Schriften zu kompliziert sei, den belehrt Jeffrey Way von CodeCanyon und ThemeForest nun eines besseren. Auf Nettuts+ erklärt er, wie einfach der Umgang damit sein kann. Und das Beste daran: Es funktioniert mit einem kleinen Trick sogar im IE.

Das vollständige CSS findet man in seinem Quick Tip How to Work with @Font-face.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -