Mit WebGL digital Lego bauen
Kommentare

Wer hat nicht als Kind mit kleinen, bunten Legosteinen die ein oder andere Fantasiewelt gebaut… Manche tun es heute immer noch oder wieder – Star Wars und Architecture sei Dank.
Da hat sich das findige

Wer hat nicht als Kind mit kleinen, bunten Legosteinen die ein oder andere Fantasiewelt gebaut… Manche tun es heute immer noch oder wieder – Star Wars und Architecture sei Dank.

Da hat sich das findige Team von Google Chrome doch gedacht, das geht auch digital und voilà: Build with Chrome ist da. Die Kooperation zwischen Chrome und Lego ermöglicht es euch mit 8 Billionen verschiedenen Steinen digitale Legolandschaften zu bauen – und das überall auf der Welt.

Sicherlich hat das nicht so ganz den Charme eines physischen Legospiels, aber rein technisch betrachtet, ist es ein durchaus beeindruckendes Projekt.

Zugrunde liegen WebGL und Google Maps. Wem das bauen per Maus zu abstrakt ist, der kann auch auf dem Touchscreen mit den Händen arbeiten. Auf der Projektseite könnt ihr entweder direkt durchstarten, euch erstmal anschauen, was andere schon so fabriziert haben oder euch erst einmal mit Tutorials vorbereiten. Auf jeden Fall eine nette Spielerei für die Mittagspause und wieder einmal ein schönes Beispiel für die vielen Möglichkeiten, die WebGL eröffnet.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -