Early Birds aufgepasst!

MobileTech Con & IoTCon: Bis heute, 3. Juli, anmelden und sparen!
Kommentare

Vom 1. bis 4. September 2014 präsentiert die MobileTech Conference mehr als 60 renommierte Mobile-Experten in Berlin. Im Fokus stehen dabei Mobile-Themen rund um Android, iOS und das Mobile-Web. Parallel zur MTC findet vom 1. bis 3. September 2014 die Internet of Things Conference (IoTCon) statt. Sie vernetzt die führenden Köpfe auf diesem innovativen Terrain – DeveloperDesignerUnternehmerBastler – und versorgt sie mit erstklassigem technischem und strategischem Wissen. Teilnehmer können alle Sessions beider Konferenzen besuchen.

MobileTech Conference – Mobile Services Evolved!

Den Startschuss in die viertägige Konferenzwoche der MobileTech Conference gibt der traditionelle Power-Workshop-Tag, an dem erfahrene Mobile-Trainer ihre persönlichen Best Practices preisgeben und damit exklusive Einblicke in deren Spezialgebiete erlauben. „In den Power Workshops arbeiten unsere Trainer hands-on mit den Teilnehmern an konkreten Praxisbeispielen“, erklärt Tom Wießeckel, Mitglied des Advisory Boards der Konferenz und Redakteur vom Mobile Technology Magazin. „Dieses gezielte Ganztages-Training bereitet sie perfekt auf die anschließende Hauptkonferenz sowie den Deep Dive Day am Konferenz-Donnerstag vor.“

Um Mobile-Profis die Entwicklung von iOS-Apps zu erleichtern, begrüßen die iOS-Coachs Samuel Mellert und Wolfgang Frank von arconsis IT-Solutions am Konferenz-Montag (1. September) die Teilnehmer im Workshop „iOS Toolchain for Professionals“. „Mittlerweile existiert eine Unmenge an Werkzeugen, deren gezielter Einsatz die Produktivität als auch die Qualität der Arbeitsergebnisse erhöhen kann“, erklärt Samuel Mellert. Ein wesentliches Ziel des Workshops ist es, einen umfassenden Überblick zum aktuellen Stand der Tool-Landschaft im iOS-Umfeld und deren Möglichkeiten für Entwickler aufzuweisen. Im Anschluss folgt der Workshop „Test-driven Development in iOS mit Kiwi und Co.“, um auch praktisch Schritt für Schritt die App-Entwicklung mit den zuvor vorgestellten Tools zu verdeutlichen.

Let’s get professional“, fordern die Mobile-Experten Lars Röwekamp und Arne Limburg (beide von open knowledge) im gleichnamigen Power Workshop. Die erfahrenen Mobile-Trainer geben dabei das Insiderwissen weiter, das den Android-Profi vom Anfänger unterscheidet: „Die ersten Schritte eines Android-Newbies sind dank gut integriertem Tooling, einer Vielzahl von brauchbaren Tutorials sowie einer großen Online-Community schnell gemacht. Doch wie geht es dann weiter? Wie bekomme ich ‚meine’ App so weit, dass sie nicht nur im Emulator und auf (m)einem Device läuft, sondern stattdessen reif für den Play Store und eine positive Bewertung ist?“ Antworten und Praxisbeispiele demonstrieren die Android-Experten hands-on am Power-Workshop-Montag (1. September).

MobileTech Conference | Konferenz für Mobile Marketing, Development & Business

Mobile Produktentwicklung – wie geht das?“ Dieser Frage geht der Medienprofi Markus Bokowsky in seinem Mobile-App-Workshop auf den Grund. Markus Bokowsky betrachtet dabei verschiedene Aspekte von der Konzeption über das Design und die Entwicklung bis hin zur Vermarktung von Apps. Im Rahmen seines „Entscheider-Workshops“ holt er dafür renommierte Mobile-Experten auf die Workshop-Bühne, die exklusive Einblicke in ihre jeweiligen Spezialgebiete geben. „Wir stellen unterstützende Tools vor und erklären technische Sachverhalte, die auch Nichtprogrammierer verstehen müssen, um sinnvolle Vorgaben zu machen und die richtigen Entscheidungen zu treffen.“, erklärt Markus Bokowsky.

Neben den Power Workshops erwarten die Teilnehmer zahlreiche praxisnahe Sessions und Keynotes im Rahmen der Hauptkonferenz (Dienstag und Mittwoch, den 2. und 3. September). Die Hauptkonferenztage beinhalten in diesem Jahr erstmals auch themenspezifische Special Days, mit denen Teilnehmer sich zielgerichtet zu ihren Schwerpunkten informieren. Zur weiteren Vertiefung ausgewählter Themen präsentieren renommierte Mobile-Profis am Konferenz-Donnerstag (4. September) den Deep Dive Day mit gezielten Expertentagen rund um Android, iOS, Mobile Design und User Experience sowie Mobile Web.

Das Vortragsprogramm wird von Networking-Events und der zweitägigen Expo (2. und 3. September) begleitet, auf der die Konferenzteilnehmer innovative Unternehmen und deren Produkte näher kennen lernen und neue Kontakte knüpfen. Darüber hinaus besuchen Teilnehmer der MobileTech Conference das komplette Programm der Internet of Things Conference kostenfrei mit. Die Internet of Things Conference findet ebenfalls im nhow Hotel Berlin statt und präsentiert vom 1. bis 3. September aktuelle Technologien und Anwendungsgebiete rund um das Internet der Dinge.

Internet of Things Conference

Quo vadis, Internet der Dinge? Baut in Zukunft jeder sein eigenes Smartphone aus Komponenten, die er dem 3-D-Drucker entlockt? Bringen uns bald Roboter des Frühstück ans Bett? Werden wir künftig von selbstfahrenden oder -fliegenden Taxis zur Arbeit transportiert? Ist ein winziger Sensor auf der Haut vielleicht der beste Hausarzt? Wann wird die intelligente Fabrik Realität?

Wer sich mit diesen Fragen auseinandersetzen möchte, dem sei die Internet of Things Conference empfohlen. Die Konferenz verbindet technisches Know-how mit dem kreativen Potenzial von Startups und Designern, denn mit dem Internet der Dinge entsteht ein gewaltiger Markt über viele Industriesektoren hinweg. 

Internet of Things Conference

Early Birds aufgepasst!

Bis heute, Donnerstag den 3. Juli, profitieren Teilnehmer vom Frühbucherangebot und sichern sich neben den Frühbucherpreisen (Sie können bis zu 250 Euro sparen) ein kostenfreies Android-Tablet:

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -