Nächster HTTP 2.0 Draft mit Stream-Priorisierung veröffentlicht
Kommentare

Wie aus dem jüngsten Entwurf zu HTTP 2.0 (ehemals SPDY) hervorgeht, soll das Protokoll die Absender-bestimmte Priorisierung von Datenströmen in 31 Stufen erlauben. Der dazu abgesteckte Rahmen (Typ=0x2)

Wie aus dem jüngsten Entwurf zu HTTP 2.0 (ehemals SPDY) hervorgeht, soll das Protokoll die Absender-bestimmte Priorisierung von Datenströmen in 31 Stufen erlauben. Der dazu abgesteckte Rahmen (Typ=0x2) beinhaltet ein einzelnes reserviertes Bit und eine 31-bit Priorität. Diese kann zu jedem Zeitpunkt für einen bestehenden Stream gesendet werden. Umpriorisierung aufrecht stehender Streams ist damit auch möglich.

Weitere Änderungen seit dem vier Wochen eher erschienenen dritten Entwurf beinhalten „Restrukturierungs-Abscheulichkeiten“, eine Referenz zum Header Compression Draft, eine formalere Beschreibung des Frame-Lifecycles, und kleinere Verschiebungen einzelner Implementierungen. Einen Überblick bekommt Ihr im Appendix des Entwurfsdokuments. Falls Ihr Euch bei der Spezifizierung mitwirken wollt, könnt Ihr Euch in Github beteiligen. Der Fortschritt wird in der Arbeitsgruppe live aufgezeichnet.

Bild: Speedy snail von Shutterstock / Urheberrecht: Jag_cz

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -