OK-Cancel oder Cancel-OK?
Kommentare
Eine Fragestellung von epischer Bedeutung im UX-Design: Soll der OK-Button links neben dem Cancel-Button platziert werden – oder doch besser umgekehrt? Tobias...

Eine Fragestellung von epischer Bedeutung im UX-Design: Soll der OK-Button links neben dem Cancel-Button platziert werden – oder doch besser umgekehrt? Tobias Komischke hat sich dieser Frage angenommen und beschreibt in seinem Blogpost die Vor- und Nachteile der beiden Optionen. Dabei geht es um weit mehr, als man zunächst annehmen möchte. So spielt auch der ewige Kampf zwischen Microsofts Windows vs. Apples Mac OS eine wesentliche Rolle: Denn während auf ersteren Systemen die Anordnung OK-Cancel zu finden ist, kann auf Mac-Systemen zuerst Cancel und dann OK gefunden werden. Erstellt man jetzt ein Design für Windows-Geräte, dann sollte die Button-Ordnung so sein wie auf allen anderen Programmen. Das gleiche gilt natürlich auch für den Mac. Schwieriger verhält es sich da im Web, denn hier kann man von sämtlichen Geräten aus zugreifen – ob mobile oder Desktop-Devices, ob Apple-Tablets oder Windows-Phones. So entspricht es zwar in der westlichen Hemisphäre der Norm, zunächst die positive Option und danach die negative zu nennen (Beispiel: Willst du mit mir gehen? Ja oder Nein?), was ein Argument für OK-Cancel wäre. Auf der anderen Seite kann man aber auch den Vergleich zu Previous/Next ziehen, bei der die Option, die den User weiterführt, auf der rechten Seite zu finden ist; weshalb auch OK auf der rechten Seite zu finden sein sollte. Man sieht: Das Thema ist komplizierter, als man zu glauben meint.

Aufmacherbild: Tright and wrong – tick mark and cross mark signs von Shutterstock / Urheberrecht: Pixfiction

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -