Open Atrium goes Enterprise
Kommentare

Das Entwickler-Team des auf Drupal basierenden Collaboration-Systems Open Atrium wollen in die Liga der ganz Großen einsteigen: mit einer Handvoll erlauchter Enterprise-User wie den U.S Federal Government

Das Entwickler-Team des auf Drupal basierenden Collaboration-Systems Open Atrium wollen in die Liga der ganz Großen einsteigen: mit einer Handvoll erlauchter Enterprise-User wie den U.S Federal Government Agencies hat man Feedback zu den Bedürfnissen eben jener Klientel eingeholt. Herausgekommen sind Pläne für den nahenden Stable Release, der Open Atrium perfekt in Enterprise-Use-Cases einpassen soll.

In einem Meeting am Dienstag dieser Woche wurden die wichtigsten Anforderungen der anvisierten Zielgruppe gesammelt und in eine Liste verpackt. Darunter findet man unter anderem Punkte wie Document management integration in Alfresco und SharePoint, eine bessere Dokumentation im Bereich LDAP/AD und anderen Single-sign-on-Lösungen, bessere E-Mail-Integration sowie mehr Funktionen und ein stärkerer Fokus auf Kalender, Case-Tracker und die Shoutbox. Außerdem wurde in diesem Meeting der aktuelle Stand sowie die Roadmap zum Stable-Release von Version 1.0 präsentiert.

Ehrgeizige Ziele, die sich das Team da vorgenommen hat. Dennoch gibt es für viele Bereiche wie zum Beispiel die Anbindung an Alfresco bereits Lösungsansätze, die durchaus überzeugen können.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -