WebStorm 2019.3: Major Release wurde veröffentlicht

 WebStorm 2019.3 ist fertig. Die Version 2019.3 bringt u. a. ein schnelleres Startup, etliche Bugfixes und erweiterten Support für Vue.js mit. Aber auch die Versionskontrolle erhielt eine Überarbeitung und TypeScript 3.7 wird nun unterstützt.

Online Marketing vs. Web Development: Das sagen die Experten

 Möchte man ein Produkt entwickeln, bedarf es der Kommunikation zwischen verschiedenen Disziplinen. Entwickler und Programmierer müssen mit Designern und anderen Abteilungen über das Produkt sprechen können. Doch häufig scheitert es an den einfachsten Dinge. Frank Puscher geht in diesem Experts Panel auf der webinale 2019 der Frage nach, woran das liegen und was für eine bessere Kommunikation getan werden kann. Die vier Experten Jens Fauldrath, Fionn Kientzler, Stefan Priebsch und Marija Zaric - alle aus unterschiedlichen Bereichen - geben ihre Einschätzung zu der Situation.

WebStorm: 2019.3 Release Candidate wurde veröffentlicht

 Das nächste Major-Release von WebStorm rückt näher. Für die Version 2019.3 wurde nun der Release Candidate präsentiert, der gleich zwei neue Features für Angular bereithält. Mit Hilfe der Community soll WebStorm für die endgültige Veröffentlichung der Version 2019.3 noch den letzten Feinschliff bekommen.

Brave veröffentlicht 1.0 Version des neuen Webbrowsers

 Der Brave Browser soll dank standardmäßig blockierten Werbeinhalten und Cookies ein schnelles und sicheres Surfen ermöglichen. Nutzer können relevante Werbung zulassen und durch Ansehen Tokens verdienen, die sie an ihre favorisierten Seiten verteilen können.

State of the Developer Nation: Der Report für 2019

 Slash Data hat den neuen State of the Developer Nation Report veröffentlicht. Die Ergebnisse geben u. a. Antworten auf die Fragen, welche Programmiersprachen am meisten verwendet werden und an welchen aufkommenden Technologien Entwickler interessiert sind.

Serverless Microservices am Beispiel von Azure: Functions und mehr – für alle

 Warum muss es „Serverless oder Microservices“ sein? Es sollte vielmehr „Microservices mit Serverless“ heißen! Basierend auf einigen der allgemein anerkannten Prinzipien von Microservices können wir serverlose Architekturen und Technologien verwenden, um hochfokussierte Microservices zu bauen. Schauen wir uns gemeinsam und überblicksmäßig einen pragmatischen Ansatz zum Erstellen von Microservices mit Azure Functions, Azure Service Bus, Azure Storage und weiteren Diensten und Tools an. Und der funktioniert für fast alle Softwareentwickler: Java, .NET, Node.js und sogar Python.

Chrome gibt Zeitplan für Blockierung von http-Inhalten bekannt

 Google Chrome wird nach und nach http-Unterressourcen auf Webseiten blockieren. So soll mit der Zeit sichergestellt werden, dass nur noch sichere Inhalte geladen werden. Der Browser soll auf diese Weise besseren Schutz und eine höhere Privatsphäre bieten können.

Dark Patterns: Mit Psychotricks Entscheidungen manipulieren

 Dieses Angebot ist nur noch einmal verfügbar! Greifen Sie jetzt zu - 12 User sehen sich das gerade an! Kai Radanitsch geht in seiner Session auf der webinale 2019 der Frage nach, wo Neuromarketing endet und die graue Zone beginnt. Was ist legitim und notwendig, was fraglich und Betrug? Der Veranschaulichung dienen Dark-UX-Patterns.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -