Facebook lenkt im Lizenzstreit ein

Facebook stellt React künftig unter die MIT-Lizenz
Kommentare

Der Lizenzstreit um Facebooks BSD+-Lizenz geht in eine neue Runde – dieses Mal aber mit einer positiven Nachricht. Facebook lenkt im Lizenzdrama ein und stellt React, Jest, Flow und Immutable.js künftig unter die MIT-Lizenz.

Erst letzte Woche kündigte das WordPress-Team an, künftig auf die Nutzung von React zu verzichten. Grund dafür ist die bisherige Lizenz der UI-Library: der Patentzusatz der BSD+-Lizenz führt automatisch dazu, dass im Falle eines Rechtsstreits mit Facebook der Rechteinhaber von mit BSD+ lizenzierter Software erstellten Softwareprojekten die Lizenz daran verliert. Bereits im Juli hatte die Apache Foundation seine Contributer dazu aufgefordert, künftig auf den Einsatz von Software unter der fraglichen Lizenz zu verzichten.

Facebook lenkt im Lizenzdrama ein

Im Lizenzstreit hatte Facebook mit einigem Gegenwind aus der Community zu kämpfen; viele Entwickler von Open-Source-Projekten zeigten sich enttäuscht über Facebooks Entscheidung, an der BSD+-Lizenz festzuhalten. Schon kurz nachdem die Apache Foundation zum Boycott von React & Co. aufgefordert hatte, hatten sich Entwickler mit der Bitte um Änderung der Lizenz an Facebook gewandt – zunächst vergeblich.

Nun hat das Facebook-Lizenz-Team aber doch ein Einsehen: In einem Blogpost gab Adam Wolff bekannt, dass React, Jest, Flow und Immutable.js in Kürze unter die MIT-Lizenz gestellt werden. Dazu sagt Wolff:

We’re relicensing these projects because React is the foundation of a broad ecosystem of open source software for the web, and we don’t want to hold back forward progress for nontechnical reasons.

Grundsätzlich böte die BSD+-Lizenz aber immer noch viele Vorteile für die Nutzer der Projekte. Allerdings sei man daran gescheitert, die Community von selbigen zu überzeugen, meint Wolff weiter.

Auch sei man sich bewusst, dass einige Teams bereits den Wechsel von React zu einer anderen Library in Gang gebracht haben. Man wolle diesen Teams aber mit der neuen React-Lizenz die Tür offenhalten, React in Zukunft (wieder) zu nutzen:

We don’t expect to win these teams back by making this change, but we do want to leave the door open. Friendly cooperation and competition in this space pushes us all forward, and we want to participate fully.

React 16 erscheint bereits unter MIT-Lizenz

Im Laufe der Woche soll React 16 erscheinen. In der neuen Library-Version steckt über ein Jahr Entwicklungszeit; im Fokus stehen vor allem ein kompletter Rewrite der Internals und die Implementierung neuer Features. Die neue Library-Version erscheint bereits unter der MIT-Lizenz. Wolff hofft nun, dass man die Lizenz-Diskussion schnell hinter sich lassen kann. Allerdings werden viele weitere Open Source verfügbare Facebook-Projekte weiter unter der BSD+-Lizenz stehen. Alle Informationen dazu bietet der oben genannte Blogpost von Adam Wolff.

Go for PHP Developers

mit Terrence Ryan (google)

Everything you need to know about PHP 7.2

mit Sebastian Bergmann (thePHP.cc)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -