Serendipity 1.7 stabiler in PHP 5.2 und neuer
Kommentare

Die Blog-Engine Serendipity hat eine Frischzellenkur erfahren. Version 1.7, die die letzte Edition vor der großen 2.0 sein soll, strich große Teile ihres Legacy Codes, der moderneren Passagen wich, die

Die Blog-Engine Serendipity hat eine Frischzellenkur erfahren. Version 1.7, die die letzte Edition vor der großen 2.0 sein soll, strich große Teile ihres Legacy Codes, der moderneren Passagen wich, die allerdings einen Server mit PHP 5.2 voraussetzen. Da aber selbst das vorherrschende PHP 5.3 nur noch gut ein Jahr Sicherheitsupdates erhalten wird, ist diese Mindestvoraussetzung gewiss nicht zu hoch gegriffen.

Vor dem Update waren bestimmte Bestandteile des Codes insbesondere in Servern mit PHP 5.3 oder 5.4 offenbar immer wieder Grund für Bugs, sodass die Arbeit des vergangenen Jahres vornehmlich der Renovierung gewidmet wurde. Das Newsfile im Docs-Verzeichnis liefert dabei detaillierteren Aufschluss über die Änderungen. Diese beinhalten auch neue Features wie die Fähigkeit des Plugin-Managers Spartacus, Plugin-Dateien direkt aus GitHub abzurufen. Die Template Engine Smarty wurde überdies auf Version 3 aktualisiert.

Aufgrund der zahlreichen Core-Änderungen ist bei einem Update einiges zu beachten. Zum einen muss der Server, wie oben erwähnt, PHP 5.2 oder jünger vorweisen. Zusätzlich sollten sämtliche Spartacus-Plugins noch vor dem Upgrade aktualisiert werden, da nach dem Update auf S9Y 1.7 PHP-Fehler auftreten könnten. Weitere Update-Hilfe gibt es Installation Docs > Upgrading Serendipity“ class=“elf-external elf-icon“ rel=“nofollow“>in den Docs und in der offiziellen Ankündigung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -