SPDY: Auf dem Weg zu HTTP 2.0 [Video]
Kommentare

Update: Mittlerweile ist der Entwurf von HTTP 2.0 offiziell erschienen und er ist komplett deckungsgleich mit den Spezifikationen von SPDY. Mehr dazu erfahrt Ihr in unserer Meldung „HTTP 2.0 Draft revolutioniert

Update: Mittlerweile ist der Entwurf von HTTP 2.0 offiziell erschienen und er ist komplett deckungsgleich mit den Spezifikationen von SPDY. Mehr dazu erfahrt Ihr in unserer Meldung „HTTP 2.0 Draft revolutioniert die Internetkommunikation mit Google SPDY“.


Das Web muss schneller werden. Die Zahl der internetfähigen Geräte pro Kopf steigt stetig. Wenn Server ihre bisherigen Latenzen beibehalten oder verbessern wollen, müssen sie bei ihrer Technologie nach vorne blicken. Das von Google angestoßene Projekt SPDY könnte da helfen: Mit dem neuen Server-Protokoll soll HTTP einen semantisch kompatiblen Nachfolger bekommen. Mehrere parallele Verbindungen pro User sollen das Head-of-Line Blocking endgültig beenden, ständige Verschlüsselung für mehr Sicherheit sorgen. Es gibt auch schon erste Tester.

Google-Advokat Ilya Griogorik hat SPDY auf der HTML5 Developer Conference in San Francisco vorgestellt. Neben der Performance redet er auch über die bestehenden Probleme mit HTTP, die man mit SPDY lösen will. Außerdem spricht er über die langfristigen Pläne für das Protokoll.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -