Einblicke ins Entwickler-Ökosystem

The State of Developer Ecosystem 2019: Java, Python und Co.
Keine Kommentare

JetBrains hat in der neuesten Ausgabe seines State of Developer Ecosystem 2019 Surveys zur Lage der Entwicklerwelt spannende Einsichten in Programmiersprachen, Technologien und Entwicklungsumgebungen offeriert. JavaScript und Java zählen zwar weiterhin zu den Top-Programmiersprachen, doch wie der Survey zeigt, sind bereits weitere Sprachen auf dem Vormarsch.

Für den The State of Developer Ecosystem 2019 wurden weltweit 6.993 Entwickler zur diversen Programmiersprachen, Technologien und Frameworks befragt. Neben den üblichen Verdächtigen, Java und JavaScript, sorgte in diesem Jahr vor allem auch Go für eine Überraschung.

Programmiersprachen im Umbruch

Programmieren ohne Programmiersprache ist ein wortwörtliches „No go“ – doch welche ist die Beliebteste? Laut dem Survey macht Java als beliebteste primäre Programmiersprache das Rennen. Geht es allerdings um die meistgenutzte Programmiersprache, geht die Krone an JavaScript. Auf Platz zwei der meistgenutzten Sprachen folgen Java und Python.

Quelle: Jetbrains

Geht es um die Frage, welche Programmiersprache am häufigsten erlernt wird, müssen Java und JavaScript den Platz räumen, hier ist Python der strahlende Sieger. Auch in der Rubrik „most promising programming language“ geht die Goldmedaille an einen Außenseiter – nämlich Go. Aktuell erreicht Go 18 Prozent, während es 2017 gerade einmal 8 Prozent waren. Darüber hinaus entschied sich die größte Anzahl von Entwicklern (13%) für Go als Sprache, die sie übernehmen oder in die sie migrieren möchten.

Java: Alle lieben Version 8

Obwohl das Survey einige Bereiche abdeckt, richten wir unseren Blick natürlich auf die Ergebnisse zu Java. Die meistgenutzte Java-Verison ist – keine große Überraschung – Java 8. Ganze 83 Prozent der Befragten nutzen aktuell Version 8 der Programmiersprache. Mit weitem Abstand folgen Java 11 (22 Prozent) und Java 9 (14 Prozent). Auf Java 10 und 7 entfallen jeweils 13 Prozent.

Quelle: Jetbrains

Geht es um Java EE Version, führt auch dort Version 8 (39 Prozent) das Feld an. Interessanterweise nutzt die Mehrheit überhaupt kein Java EE.

Technologien und Tools

Eine Rubrik widmet sich den Anwendungsservern. Knapp 70 Prozent der befragten Teilnehmer greift auf Apache Tomcat zurück. Knapp ein Viertel verwendet Jetty, gefolgt von WebLogic und WildFly.

Wenn es kein Application Server sein darf, wird als Framework zu 61 Prozent Spring Boot genutzt. Aber auch Netty (12 Prozent), Spark Java (6 Prozent) und Vert.x (4 Prozent) kommen zum Einsatz. Auch in Sachen Webframework macht Spring Boot das Rennen.

Quelle: Jetbrains

Weitere Ergebnisse

Wie die Ergebnisse des Surveys außerdem zeigen, greifen die befragten Entwickler hauptsächlich auf Source Code Collaboration Tools zurück. Aber auch Standalone IDEs und leichtgewichtige Desktop Editor werden allgemein gerne verwendet. Bei Testtypen setzen Dreiviertel auf JUnit, knapp 50 Prozent auf Integrations und 32 Prozent auf End-to-End Testtypen.

Alle weiteren Ergebnisse im Detail und noch mehr Zahlen und Fakten, finden sich im aktuellen State of Developer Ecosystem.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -