Symfony2 und Drupal – bahnt sich da etwas an?
Kommentare

Vor einer Woche hat Dick Olsson einen interessanten Artikel veröffentlicht: In Reasearch in two HTTP libraries ging es Dave Hall und ihm darum, ein geeignetes Framework für das HTTP Request Handling

Vor einer Woche hat Dick Olsson einen interessanten Artikel veröffentlicht: In Reasearch in two HTTP libraries ging es Dave Hall und ihm darum, ein geeignetes Framework für das HTTP Request Handling in Drupal 8 zu finden. Zur Auswahl standen das Zend Framework und Symfony2 – und Letzteres punktet nicht nur mit interessanteren Features sondern auch mit einer gewohnt starken Unterstützung durch die Community.

Both HTTP components seems to do the job quite well. But the Symfony HTTP Foundation is more self contained and provides a bit richer tools for parsing headers and such. Also, Symfony provides handling of SESSION and FILES as part of their HTTP Foundation. That could be interesting to think about while we’re at it.Dick Olsson, 2011

Ausschlaggebend für die Suche nach einem geeigneten Framework war Larry Garfields Aufruf Locate a good HTTP library: As previously discussed, it would be nice to have a more robust HTTP library available to us than the superglobals. Really, those suck. It would be great if it were incoming and outgoing, but at minimum we want a good, ext/filter-using library for the incoming HTTP request.

Wie bereits aus der Vergangenheit gewohnt, haben sich vor allem Lukas Smith und Fabien Potencier bemüht, den Suchenden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen; und das nicht nur im Vorfeld. Auch in der Diskussion selbst hat sich vor allem Fabien den Fragen und Anmerkungen der Drupal-Gemeinde gestellt.

Würde es zu einer Kooperation der beiden Open-Source-Lösungen kommen, hätte Symfony2 mit Drupal nicht nur einen vor allem in Amerika sehr starken Partner an Land gezogen – nach phpBB, die in der kommenden Version 4 des Bulletin-Board-Systems auf Symfony2 setzen werden, wäre dies die zweite große Community, die zukünftig ebenfalls vom PHP-Framework profitieren kann. Und warum sollte man am Ende nur auf einen kleinen Teil der Funktionalität des Frameworks zurückgreifen? Die weitere Entwicklung dürfte auf alle Fälle spannend bleiben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -