Musik für den Webbrowser

Tone.js: Framework zur Musikwiedergabe im Webbrowser
Keine Kommentare

Mit dem Framework Tone.js lässt sich interaktive Musik für den Webbrowser erstellen und nach Wunsch triggern. Grundlage ist das Web Audio API, welches zurzeit als Recommendation Candidate des W3C geführt wird.

Das Framework Tone.js ermöglicht das Erstellen von webbasierten Audio-Applikationen auf Grundlage des Web Audio APIs. Neben einer breiten Palette an Funktionen kann die Wiedergabe sowohl nach Belieben vorgeplant als auch durch einzelne Aktionen getriggert werden.

Tone.js: Musik erstellen, triggern, abspielen

Tone.js nutzt das Web Audio API, einen W3C Recommendation Candidate, das es Entwicklern erlaubt, Audio-Quellen mit Effekten zu erweitern und im Webbrowser wiederzugeben. Für die Digital Audio Workstation (DAW) bringt das Framework eine ganze Reihe von Features mit sich, etwa das Vorplanen von bestimmten Ereignissen, vorgefertigten Musikelementen und Effekten.

Unterstützt wird auch das Warten auf Browser-Inaktivitäten, bevor eine Audio-Datei wiedergegeben wird. Ein Transport-API sorgt für Zeiterfassung, Loops und das erneute Abspielen von Musik. Neben einer bereits vorhandenen Auswahl an Effekten, Noise Generators und vorgefertigten Audio-Dateien, ermöglicht Tone.js mit dem mitgelieferten Tone.Synth auch das Erstellen von eigenen Musikstücken. Für Browser, die das WebRTC-Protokoll unterstützen, kann auch eine externe Audio-Eingabe genutzt werden.

Für die Wiedergabe von Audio-Dateien im Browser wird Tone.start() von einem Event Listener verwendet, was durch eine Benutzeraktion getriggert wird. Dies kann zum Beispiel ein Mausklick oder auch Scrollen sein.

Tone.js ist ein Open Source Tool und läuft unter der MIT-Lizenz. Alle weiteren Informationen finden sich auf der GitHub-Seite des Projektes.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -